1. NRW
  2. Burscheid und Region

Die Umweltwoche startet eigentlich schon am Dienstag

Die Umweltwoche startet eigentlich schon am Dienstag

230 Termine für 63 Angebote stehen auf dem Programm. Deshalb gibt es erste Termine für die mittlerweile 21. Veranstaltung vom 21. bis 27. April schon in der kommenden Woche.

Burscheid. Knapp sechs Wochen vor dem offiziellen Beginn der 21. Burscheider Umweltwoche und der Umwelttage am 21. April werden die dritten und vierten Klassen der Gemeinschaftsgrundschule Dierath am 13. und 14. März das Kinder- und Jugendmuseum „Energiestadt“ im NaturGut Ophoven besuchen. Dort nehmen sie pädagogische Programme zum Thema Klimawandel und Klimaschutz wahr, die vom Umweltministerium des Landes NRW gefördert wurden.

Aus den sieben angebotenen Erlebnisprogrammen haben sich die vier Schulklassen für das Thema „Planet gesucht! Klimaschützer im Weltall!“ entschieden. Schwerpunktmäßig werden sich die Schüler dabei mit der Energie und dem Klimawandel beschäftigen und hierbei auch viele Abenteuer im Weltall erleben. In der Woche vom 16. bis 20. April sind weitere sechs Klassen der Montanusschule und vier Klassen der Ernst-Moritz-Arndt Schule zu Besuch in der „EnergieStadt“ in Leverkusen-Opladen. Je nach Altersstufe erwarten sie dort die erlebnisorientierten Bildungsprogramme „Die Glückssucher“, „Sonnenwerkstatt“ und „Stromjäger retten das Klima“.

Neben diesen Angeboten zum Thema Klimawandel ist das Naturgut Ophoven noch ein weiteres Mal in der Burscheider Umweltwoche aktiv. So führt es bereits seit vielen Jahren als Kooperationspartner des Wupperverbandes die beliebte Aktion „Spielend lernen an der Großen Dhünntalsperre“ durch. Die Kurse dauern jeweils drei Stunden und beinhalten sowohl die Einführung in die Funktionsweise der Talsperre mit Besichtigung der Anlagen als auch eine gewässerökologische Untersuchung unterhalb der Talsperre.

Dabei werden neun Klassen anlässlich der Burscheider Umweltwoche die ökologischen Zusammenhänge zwischen Wassertieren und der Gewässergüte erläutert. Spielerisch lernen die Schüler so den Lebensraum Gewässer und seine Bedeutung für Menschen, Tiere und Pflanzen kennen.

Ebenso wie die beiden Veranstaltungen mit NaturGut Ophoven finden auch viele weitere Aktionen der Umweltwoche schon im Vorfeld oder auch danach statt.

So wurden in diesem Jahr für die Kindertagesstätten, für die Schulen und Offenen Ganztagsschulen insgesamt 230 Einzeltermine für 63 unterschiedliche Angebote vereinbart — zu viele, um alle in der eigentlichen Umweltwoche vom 21. bis 27. April 2018 unterzubringen.

“ Weitere Informationen zur Burscheider Umweltwoche unter

www.burscheid.de