Die Krönung gab es am Ende mit dem Kreispokal

Die Krönung gab es am Ende mit dem Kreispokal

Beide Teams zeigten nach ihren Aufstiegen tolle Leistungen.

Oberliga Eine extrem erfolgreiche Spielzeit liegt hinter den Oberligahandballerinnen der Panther. In ihrer ersten Saison in der neuen Spielklasse konnte das Team von Denis Jörgens und André Klesper direkt die Vizemeisterschaft feiern.

Nach dem Aufstieg haben die Pantherinnen eine enorme Entwicklung gemacht. Der Start ging mit 0:6 Punkten noch völlig daneben. Auf dem letzten Tabellenplatz angekommen, begann dann aber der steile Weg nach oben. Die Hinrunde schloss man mit 14:10 Zählern ab, in der Rückrunde war die Bilanz bisher mit 20:4 Punkten, bei nur einer Niederlage gegen den Meister GSG Duisburg, noch einmal klar besser. Die Krönung folgte dann Anfang Juni, als die Pantherinnen sich noch den Sieg im Kreispokal holten.

Landesliga Die Wege von Trainergespann und Mannschaft trennten sich nach einer erfolgreichen Saison in der Landesliga. Stephan Winkler und Janette Haldenwang zogen dennoch eine sehr positive Bilanz ihrer zwei Pantherjahre: „Wir haben mit dem Aufstieg direkt im ersten Jahr und einer Landesligasaison mit ausgeglichenem Punktekonto alle unsere Erwartungen klar übertroffen. Die junge Mannschaft hat sich toll entwickelt und wird diesen Weg mit einem neuen Trainerteam hoffentlich so erfolgreich fortsetzen.“

Trotz ihrer stattlichen 28:28 Punkte waren die Panther am Ende etwas glücklich, denn der erste Absteiger, der LTV Wuppertal auf dem elften Rang, kam auf eine Bilanz von 26:30 Zähler und hatte damit nach 28 Spielen gerade einmal einen Sieg weniger auf dem Konto.