Décollagen undihre Geschichte

Décollagen undihre Geschichte

Ausstellung von Reinhold Koehler in der Villa Zanders mit Kaffee und Kuchen.

Rhein.-Berg. Kreis.Das Kunstmuseum Villa Zanders lädt am Donnerstag, 15. März, um 15 Uhr zum „Kunstgenuss. Kunst, Kaffee und Kuchen“ in die Ausstellung „Reinhold Koehler. Décollage“ ein. Nach der Führung besteht bei Kaffee und Kuchen die Gelegenheit zu einem angeregten Gespräch. Eine telefonische Anmeldung ist bis zum Dienstag erforder—lich unter Telefon 0 22 02/14 23 34 oder per Mail an kunstmuseum@stadt-gl.de.

Reinhold Koehler (1919 bis 1970) hat in den wenigen Jahren zwischen dem Zweiten Weltkrieg und seinem plötzlichen Tod im Jahr 1970 ein immenses künstlerisches Werk entwickelt und sich dem Prinzip der Décollage in den verschiedenen Medien verschrieben. In der Ausstellung des Kunstmuseum Villa Zanders, das sich ja der Kunst aus Papier widmet, wird die facettenreiche Werkgruppe der Décollagen mitsamt ihrer vollständigen Entstehungsgeschichte vorgestellt.

Die Teilnahmegebühr beträgt 7 Euro pro Person und beinhaltet den Eintritt, die Führung und Kaffee und Kuchen. Gruppen mit mindestens zwölf Personen können einen individuellen Termin „Kunstgenuss“ an einem anderen Wochentag vereinbaren. Red

Mehr von Westdeutsche Zeitung