Damit Suche nach einem Pflegeplatz schneller geht

Damit Suche nach einem Pflegeplatz schneller geht

Demenz-Netzwerk hat sich um Entwicklung einer App beworben.

Rhein.-Berg. Kreis. Oft sind es Not-Situationen, in denen ein pflegebedürftiger Mensch einen Kurzzeitpflegeplatz benötigt. Sei es, dass eine Entlassung aus dem Krankenhaus ansteht oder ein pflegender Angehöriger ausfällt: die Suche nach freien Pflegeplätzen im Rheinisch-Bergischen Kreis kann — zusätzlich zu der belastenden Situation — zum zeitaufwendigen und frustrierenden Marathon werden. Zwar gibt es 25 Pflegeeinrichtungen, die insgesamt 194 Kurzzeitpflegeplätze bereitstellen; davon sind jedoch 164 eingestreut, somit flexibel für die Kurzzeit- und Dauerpflege nutzbar und daher meist belegt.

Vor diesem Hintergrund hat sich das Demenz-Netzwerk Overath bei der Google.org Impact Challenge beworben, um eine App entwickeln zu lassen, welche einen schnellen und unkomplizierten Überblick über freie (Kurzzeit-) Pflegeplätze im Rheinisch-Bergischen Kreis ermöglicht.

Das Projekt hat es geschafft, unter die 100 Finalisten für lokale Projekte zu kommen, von denen durch öffentliche Abstimmung die 50 Projekte ausgesucht werden, die mit jeweils 20 000 Euro gefördert werden. Ab heute kann bis zum 6. Juni für das Projekt abgestimmt werden unter dem Link

goo.gl/TEtFz7