1. NRW
  2. Burscheid & Region

Da sind es wieder drei: Neuer Metzger für den Markttreff

Da sind es wieder drei: Neuer Metzger für den Markttreff

Jakob Wiedemann will sich mit der Marktbeschickung ein weiteres Standbein neben Geschäft und Partyservice aufbauen.

Burscheid. Seit einem Jahr ist der Markttreff (mit Ausnahme des Blumen- und Kartoffelhändlers Theo Heidkamp) vom Donnerstag auf den Freitag verschoben. Der damals mühsam aufgebaute Händlerstamm ist aber mit der Zeit wieder abgebröckelt. Übrig geblieben sind zuletzt Fischhändler Jörg Hoppe und Kleiderhändler Ehsan Cheema. Seit diesem Freitag sind sie nun wenigstens wieder zu dritt: Erstmals bauten auch Metzger Jakob Wiedemann und seine Frau Natalie von 7 bis 13 Uhr ihren Verkaufswagen auf.

Der 37-jährige gebürtige Wuppertaler hatte sich zunächst in Hagen selbstständig gemacht, dann aber vor sieben Jahren die Fleischerei Joest in Solingen-Höhscheid gekauft und übernommen. Die Marktbeschickung soll nun schrittweise neben Geschäft und Partyservice als drittes Standbein aufgebaut werden.

„Nach Burscheid fahre ich nachmittags noch nach Solingen-Burg und bin samstags vormittags auch auf dem Markt in Gräfrath“, sagt Wiedemann. Zumindest in den nächsten Wochen wollen er und seine Frau noch persönlich in Burscheid im Wagen stehen, danach soll eine Fachverkäuferin vor Ort sein.

Wiedemann setzt auf Fleisch aus der Region. Lamm- und Rindfleisch kommen von einem Wuppertaler Schlachthof mit angeschlossener Schafzucht, das Schweinefleisch stammt von Remscheider Höfen. Alle Betriebe könnten auch besichtigt werden. „Zu 90 Prozent stammen meine Waren aus eigener Herstellung, auf dem Markt sogar vollständig“, sagt der Metzger.

„Wir hoffen, dass sich das zusätzliche Metzgerei-Angebot auf dem Marktplatz etablieren kann und dadurch auch weitere Händler den Weg in unsere Stadt finden“, sagt Ordnungsamtsleiter Christoph Haendeler. Ziel der Stadt sei es nach wie vor, einen Markttreff anbieten zu können. Weiterhin besteht das Angebot der Stadt, für ein halbes Jahr auf die Standgebühr zu verzichten. Interessenten können sich bei Haendeler unter Telefon 6 70-3 50 oder Mail c.haendeler@burscheid.de melden.

Wiedemanns Erfahrungen am ersten Tag waren noch gemischt, „aber das habe ich so auch erwartet. Viele wissen ja noch gar nicht, dass es jetzt wieder einen Metzger auf dem Markt gibt.“