1. NRW
  2. Burscheid & Region

BVB mit Respekt vor Biegisch

BVB mit Respekt vor Biegisch

Burscheid erwartet am Sonntag die TGH-Reserve.

Burscheid.Die nächsten beiden Wochen stehen ganz im Zeichen der Derbys zwischen dem BV Burscheid und der TG Hilgen. Am Sonntag (17 Uhr) geht es auf dem Burscheider Griesberg für die Fußballer des BVB um den Anschluss an die vorderen Ränge, die Hilgener Zweite kämpft dagegen um den Klassenerhalt. „Das ist ein guter Gegner mit talentierten Spielern. In einigen Phasen fehlt denen einfach die Erfahrung“, weiß Burscheids Trainer Sören Wallat, der jedoch jede Menge Respekt vor der TGH-Zweiten hat.

Vor allem das vergangene Wochenende, als die Hilgener deutlich mit 8:0 gegen das Schlusslicht VfL 07 Lennep gewannen, hat man im Lager des BVB schon zur Kenntnis genommen. Laut Wallat müsse seine Defensive vor allem auf Routinier Dustin Biegisch aufpassen, der seit Wochen in bestechender Form ist und Tore am Fließband erzielt. „Wir dürfen und werden den Gegner nicht unterschätzen. Für uns ist das eine gute Gelegenheit, weiteren Boden auf die vorderen Ränge gutzumachen“, erklärt der Coach.

Dennis Scholz wird in den Kader zurückkehren, dafür fallen in Dennis Prinz und Tim Wallat zwei wichtige Leistungsträger mit Verletzungen aus. Im Hilgener Team war die Erleichterung deutlich zu spüren nach dem höchsten Saisonsieg. „Bei uns ist endlich der berühmte Knoten geplatzt. Zwar stehen wir vor einer ganz schweren Aufgabe, doch wir wollen dort nichts verschenken“, meint Hilgens Übungsleiter Reno Biegisch. In den vergangenen Wochen habe sein Team deutliche Fortschritte gemacht und auch die Anzahl an individuellen Fehlern ist merklich zurückgegangen. „Vielleicht lässt unser Gegner aus Nachbarschaftshilfe zu, dass wir dort was mitnehmen“, sagt Biegisch im Scherz.

In personeller Hinsicht geht die TGH-Zweite mit der gleichen Besetzung wie in der Vorwoche an den Start. Biegisch kann dabei auf seine beste Besetzung zurückgreifen und auch Leihgaben an die erste Mannschaft sind aktuell nicht vorgesehen.