Busfahrer wieder aufgetaucht

Busfahrer wieder aufgetaucht

Vermisst: Der 42-Jährige wird ärztlich betreut.

Burscheid. Der Burscheider Busfahrer, der in der vergangenen Woche unter Alkoholeinfluss einen Unfall mit 33 Verletzten verursacht hatte, ist wieder zu Hause. Wie berichtet war er nach der Unfallaufnahme abgetaucht und von seiner Familie als vermisst gemeldet worden. Der 42-Jährige wird nach Angaben der Polizei ärztlich betreut.

Nach einem ersten Telefonat mit seiner Lebensgefährtin hatte seine Familie am Montag vergeblich auf seine Rückkehr gehofft. Am Dienstagnachmittag gab es dann offenbar einen weiteren Kontakt mit der Familie, am Mittwoch schließlich auch mit dem zuständigen Sachbearbeiter der Kreispolizeibehörde.

Strafbar ist das Verschwinden des Unfallfahrers nicht. Er war nach der Unfallaufnahme mit dem Taxi zum Düsseldorfer Hauptbahnhof gebracht worden, dann aber nicht nach Hause zurückgekehrt. Gegen ihn wird allerdings wegen des Unfalls ein Strafverfahren eröffnet. Der Mann hatte mit etwa 2,0 Promille Alkohol im Blut in einer Autobahnausfahrt die Kontrolle über den besetzten Bus verloren. Das Fahrzeug war in der Folge umgekippt.

Mehr von Westdeutsche Zeitung