Burscheid Brett-Spieler sucht Mitspieler mit Spaß am Würfeln

Burscheid · Tabletop-Spieler Andreas Foerges lädt zum Brettspielen in die Räume an der Bürgermeister-Schmidt-Straße.

 Zum Spieletag im Tri-Cafe hatte Andreas Foerges eine Auswahl an Brettspielen mitgebracht.

Zum Spieletag im Tri-Cafe hatte Andreas Foerges eine Auswahl an Brettspielen mitgebracht.

Foto: Siewert, Doro H503799

. An manchen Tagen ist im Tricafé noch Raum für neue Ideen. Andreas Foerges startete am Samstag einen Test in Sachen „Gesellschaftsspiele“. Selbst seit Kindertagen mit Mensch-ärger-dich-nicht, Mühle und Dame aufgewachsen, hielt sich diese angenehme Freizeit-Aktivität bei ihm bis heute.

Er sagt: „Etwa einmal in der Woche sitze ich mit Freunden im privaten Kreis. Würfel rollen, Karten werden gemischt und die Stunden vergehen im Flug.“ Welche Spiele warteten auf interessierte Besucher seines kompletten Spielenachmittags? „Neben dem altbekannten Sortiment aus eigenem Vorrat kamen drei Titel hinzu, die ungewöhnliche Denkvorgänge verlangen und trainieren.

Da ist „Die Schlacht der fünf Heere“, das Kombinationsspiel „Dog Royal“ und das Spiel der Jahres 2018 „Azul“. Foerges gehört zur Gruppe der „Tabletop“ -Turnierspieler. Vor diesem Hintergrund bot er auch diesen allgemeinen Spielenachmittag an. In den ersten Stunden dieses fanden sich – dem lockenden Badewetter geschuldet- nur wenige Besucher ein.

Zu denen gehörte Klein-Monika (5) mit Mama und Bekannten. Sie bauten fröhlich an einem Balance-Turm aus Bausteinen und ließen ihn ab und zu unter fröhlichem Lachen einstürzen. Das tröstete das Mädchen ein kleines Stück über den Verlust ihres Kinderrades hinweg. Das Fahrzeug mit Stützrädern hatte am Freitag während eines kurzen Einkaufs vor der Supermarkt-Tür gestanden und verschwand leider mit einem neuen, unbekannten Fahrer.

Der Initiator des Spiele-Nachmittags kann sich eine Wiederholung durchaus vorstellen, eventuell an einem günstigeren Termin.

Am kommenden Mittwoch, den 26. Juni, wird im Tri-Cafe „op platt jekallt“. Michael Corts trägt dann Gedichte der Mundart- und Heimatdichter Hans Bruchhausen und August Kierspel vor. Zur besten Zeit fürs Bergische Kaffeetrinken, zwischen 15 und 17 Uhr serviert das Team des Tri Cafés zu den Gedichten Selbstgebackenes zu frischem Kaffee.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort