Burscheid: Neuer Standort für das Brunnenfest

Burscheid : Brunnenfest am Raiffeisenplatz

Der Verein Hilgen lebt will den neuen Platz mehr beleben.

Das Hilgener Brunnenfest zieht an den Raiffeisenplatz um. Das teilte der Verein jetzt mit. Laut Geschäftsführerin Ulrike Kreffter war die Verkehrssicherheit, die am alten Standort entlang der B51 immer wieder Thema war, Grund für die Verlegung.

Das Fest wird am Samstag, den 29. Juni um 19 Uhr eröffnet. Die regionale Rockcoverband „Noys R us“ tritt 20 Uhr auf. Am Sonntag, den 30. Juni ist von 11 bis 18 Uhr Familientag mit Angeboten von Vereinen und Institutionen aus Hilgen. Das Bühnenprogramm beginnt mit dem DiscoFox Klub der Tanzschule Top4Dancing. Die Dabringhausener Musikanten spielen anschließend ein Frühkonzert. Es folgen Auftritte mit der Tanzgruppe Dance Mice von der TG Hilgen, dem Schulchor der EMA Grundschule. Am Nachmittag kommt der Kinderliedermacher Ralf Dreßen mit dem Drachen Grisu auf die Bühne.

Auf der Jahreshauptversammlung am Dienstag wurde auch ein weiteres Projekt des Vereins vorgestellt. Eine Infotafel und eine Solarlampe sollen an der Sitzbank des Vereins am Raiffeisenplatz aufgestellt werden. Laut Kreffter wird der Aufenthaltsort an der Balkantrasse gut angenommen. Auch der Bau von „Bienenhotels“ entlang der Balkantrasse soll das Ortsbild des Burscheider Stadtteils aufwerten. Auf der Sitzung wurde der zweite Vorsitzende, Norbert Hammerschmidt für zwei Jahre gewählt. Die Geschäftsführung wurde im Amt bestätigt.

Im Rahmen der LEADER-Förderung hat Hilgen lebt eine von sechs Bewerbungen um insgesamt um rund 418.000 Fördermittel eingebracht. Der LEADER Vorstand wird am 10. Juli entscheiden, ob die Pläne aus Hilgen mit bis zu 65 Prozent der Gesamtkosten gefördert werden. Im September 2019 haben Bewerber aus dem Bergischen Land vermutlich zum letzten Mal Gelegenheit, sich um Mittel zu bewerben. (woa)

Mehr von Westdeutsche Zeitung