Burscheid: Jahreshauptversammlung CDU

Burscheid : CDU wählte Vorstand

Susanne Lüssem und Barbara Düchting ziehen in den Vorstand ein.

Auf den Plätzen der Teilnehmer an der 75. CDU-Jahreshauptversammlung lag am Donnerstag Abend bereits eine Sammelmappe mit den ausführlichen Berichten der einzelnen Parteigremien. So konnten sich die üblichen Regularien auf ein zeitliches Minimaß beschränken. In der Gaststätte der Tennishalle in Hilgen verfolgten dreißig Mitglieder, was  Bürgermeister Stefan Caplan zum großen Thema IEHK Burscheid (Integriertes Entwicklungs- und Handlungskonzept) ausführte.

Mit Grafiken und Fotos bereicherte er den „roten Faden“ der den Stand der kommunalen finanziellen Ausstattung mit dem verband, was sich am Stadtbild in den letzten Jahren positiv verändert hat und was sich an weitreichenden Plänen noch abzeichnet. Caplans Resumeé kurzgefasst: „Nicht nur das Äußere haben wir im Blick – auch in den kulturellen Einrichtungen aller Art, wie Schulen und Sportstätten, sind wir in Sachen Lebensqualität deutlich voran gekommen. Wir möchten in unseren Angeboten auf dem Stand der Zeit sein, aber gleichzeitig das gewachsene, angenehm original bergische Flair der Stadt bewahren.“

Dass Burscheid gute Gründe bietet,sich hier wohlzufühlen,bestätigte auch Susanne Lüssem. Sie wurde im Zuge der Neuwahl von Beisitzern einstimmig in den Kreis aufgenommen. Geboren in Leipzig kam sie kurz vor der Wende nach Leverkusen, suchte sich mit ihrer jungen Familie 2011 Burscheid als neues Domizil aus. Nicht unerheblich trugen dazu die günstigen Wohn- und Versorgungsvorgaben bei. Susanne Lüssem brachte sich hier gleich im Schul- und Sozialausschuss ein.

Änderungen im Vorstand

Die Wiederwahlen plus Neuernennungen ergaben: 1. Vorsitzende und Mitgliederbeauftragte   (wie bisher):  Erika Gewehr. Stellvertreter (neu): Barbara Düchting und (geblieben) Prof. Dr. Jens Feldermann. Schatzmeister (geblieben) Hartmut Schepanski. Geschäftsführer (geblieben): Daniel Gehrmann, Schriftführer (geblieben):  Christian Mikus. Marc Baack scheidet als stellvertretender Parteivorsitzender aus.

Mehr von Westdeutsche Zeitung