1. NRW
  2. Burscheid & Region

Blitz-Marathon: Burscheids Autofahrer zu ungeduldig

Blitz-Marathon: Burscheids Autofahrer zu ungeduldig

Hier die meisten Verstöße im Kreis gemessen.

Rhein.-Berg. Kreis. Beim Blitz-Marathon am Freitag sind in Burscheid kreisweit am meisten Tempoüberschreitungen gemessen worden: 57 der insgesamt 190 Fälle wurden an den drei Kontrollstellen in Massiefen, Straßerhof/Lungstraße und Griesberger Straße registriert.

Insgesamt wurden von den 30 Polizeibeamten und zwei Mitarbeitern der Kreisordnungsbehörde mit Lasermessgeräten und Radarwagen in Rhein-Berg 963 Fahrzeuge gemessen.

Meist blieb es bei einem Verwarngeld. Nur in 16 Fällen kam es zu Anzeigen oder Verwarngeldern wegen anderer Verkehrsdelikte. So wurde in Bergisch Gladbach ein Holztransporter angehalten, der um elf Tonnen überladen war. Das hatte ein Bußgeld in Höhe von 425 Euro und mehrere Punkte in Flensburg zur Folge.

Die höchsten Tempoüberschreitungen wurden in Wermelskirchen (76 statt 50 km/h am Kreckersweg) und in Bergisch Gladbach (89 statt 50 km/h auf der Paffrather Straße) gemessen. Aufgrund der extremen Witterung (vereiste Fahrbahnen, eisiger Wind) und der ausführlichen Vorankündigung der Blitzaktion über die Medien waren die meisten Autofahrer nach Angaben der Polizei verhalten unterwegs.

„Deshalb waren ertappte Verkehrssünder in der Mehrzahl über die eigene Dummheit verärgert“, zog Einsatzleiter Polizeihauptkommissar Alexander Wittgen Bilanz. Widerspruch oder Kritik seitens der Autofahrer gab es dagegen kaum. er