Bezirksliga: Machill-Brüder verstärken den BVB-Kader

Bezirksliga: Machill-Brüder verstärken den BVB-Kader

Der BVB blickt vor den letzten zwei Begegnungen schon zuversichtlich auf den Neustart in der Kreisliga A.

Burscheid. Zweimal müssen die Fußballer des BV Burscheid in der Bezirksliga noch antreten, bevor die Mannschaft endlich die Sommerpause erreicht hat. „Wir haben sicherlich eine abwechslungsreiche Saison erlebt und wir gehen den Neuaufbau nach dem Abstieg mit einem guten Gefühl an“, sagt Trainer Sebastian Sauer.

Eine Aufbruchsstimmung ist beim BVB klar wahrzunehmen und erhielt in dieser Woche zusätzliche Nahrung. Denn mit Stephan und Michael Machill werden zwei ehemalige Burscheider auf den Griesberg zurückkehren, das Duo kommt ausgerechnet vom Nachbarn TG Hilgen. „Ich freue mich sehr über die beiden, denn das ist eine tolle Sache für den Verein“, so der Coach weiter.

Am Sonntag (15 Uhr) geht es in der vorletzten Begegnung zum Tabellendreizehnten ASV Wuppertal. Die Truppe ist ebenfalls schon abgestiegen, sodass jegliche Spannung heraus sein sollte. Sauer hat aber festgestellt, dass die Wuppertaler eine ganz starke Rückrunde gespielt haben und trotz eines Neun- Punkte-Abzuges noch einmal ganz knapp ans rettende Ufer herangekommen sind.

Erschwerend ist die personelle Lage, denn mit Jan Kolfhaus und Jerome Wiendl werden zwei Leistungsträger an die zweite Mannschaft abgegeben. Dimitrij Pak hat sich eine Grippe eingefangen und Alexander Rheinbay wird voraussichtlich aus beruflichen Gründen passen müssen. „Wir werden mit unserem Minikader alles versuchen und vielleicht gelingt und ja noch einmal ein positives Ergebnis“, meint Sauer.

Ein besonderes Sportereignis findet am Sonntag (13.30 Uhr) auf dem Burscheider Griesberg statt. Während die Herrenteams ihren Auswärtsaufgaben nachkommen müssen, bestreiten die Regionalliga-Fußballerinnen des TSV Bayer 04 Leverkusen gegen Borussia Mönchengladbach ihr Meisterschaftssspiel.

„Im Rahmen unserer Kooperation freuen wir uns sehr auf diese Ausrichtung. So eine Begegnung in einer solch hohen Spielklasse hat es bei uns in Burscheid noch nie gegeben“, sagt BVB-Pressesprecher Jörg Schneider, der auf entsprechenden Zuschauerzuspruch hofft. Beide Mannschaften haben aktuell noch Chancen auf den Sprung in die Zweite Bundesliga, für reichlich Spannung ist also gesorgt.

Mehr von Westdeutsche Zeitung