Bagger nicht in Sicht: Aber Bundesjugendspiele abgesagt

Bagger nicht in Sicht: Aber Bundesjugendspiele abgesagt

Wegen der Arbeiten für die neue Bahn auf dem Griesberg hat die Grundschule Dierath die Veranstaltung abgesagt. Dabei war der Auftrag bis gestern noch gar nicht erteilt.

Burscheid. Eigentlich sollten die Jungen und Mädchen der Gemeinschaftsgrundschule Dierath am kommenden Donnerstag, 21. Juni, ihre Bundesjugendspiele auf dem Griesberg ausrichten. Gestern allerdings teilten einige Schüler ihren Eltern mit, dass die Veranstaltung auf dem Burscheider Sportplatz wegen der anstehenden Bauarbeiten zur Modernisierung der Anlage abgesagt ist.

Von Baggern und anderweitigem Baugerät ist aber weit und breit nichts zu sehen. Und auch in der kommenden Woche, so ist von der Stadt zu erfahren, werde dort nichts geschen.

„Wir haben den uns genannten Zeitraum geblockt“, erklärt Bernd Hammans, Vorsitzender des BV Burscheid. Und nur das habe man kommuniziert. Tatsächlich handelt es sich bei dem Abschnitt vom 11. Juni bis 31. August um jenes „Fenster“, das von der Stadt offiziell kommuniziert worden ist, bestätigt Dirk Runge, Amtsleiter Zentrale Dienste. „Wir haben bewusst bei der Ausschreibung einen relativ breiten Zeitraum gewählt, weil wir um die angespannte Auftragslage der Firmen wissen. So können sie flexibler disponieren.“

Und dieser Ansatz war offenbar auch erfolgreich: Anders als bei der ersten Ausschreibung für die Kanal- und Modernisierungsarbeiten in der oberen Hauptstraße, bei der überhaupt keine Firma angebissen hatte, meldeten sich diesmal gleich mehrere Firmen. Eine erhielt den Zuschlag und wird in den kommenden Tagen die Auftragserteilung erhalten. Und deshalb rechnet Runge auch nicht damit, dass die Arbeiten in der kommenden Woche losgehen.

Dirk Runge weist aber darauf hin, dass er gezielt angesprochen habe, dass es sich bei dem genannten Zeitraum um einen variablen Abschnitt handele. Entsprechend habe er sich auch einen flexibleren Umgang mit dem Datum gewünscht. In einem Gespräch gestern mit der Schulleitung noch am Nachmittag habe er erfahren, dass die Absage deshalb überdacht werden solle.

Bernd Hammans weist darauf hin, dass der Verein bei der langfristigen Planung selbst auf die Teilnahme an der Nacht des Sport verzichtet habe, um nicht kurzfristig dann doch absagen zu müssen. Möglicherweise problematisch für den BV Burscheid selbst sind noch zahlreiche Nachholspiele der Jugendabteilung wegen der Witterung im Winter. Deshalb sind viele Teams auch noch im Trainingsbetrieb. „Wir schöpfen das so lange aus, wie wir können.“ Noch problematischer sehe der Vorsitzende aber den Auftakt in die neue Saison Mitte August. Falls die Arbeiten dann noch nicht abgeschlossen seien, müsse man beim Verband für die Heimspiele einen Tausch beantragen. Da nur die Außenbereiche des Kunstrasenplatzes mit Tartan neu gestaltet werden, dürfte dann zumindest die Vorbereitungsphase der Fußballer uneingeschränkt absolviert werden können.

Mehr von Westdeutsche Zeitung