Autobahn 1: Autofahrer bei Auffahrunfall lebensgefährlich verletzt

Autobahn 1 : Autofahrer bei Auffahrunfall lebensgefährlich verletzt

Der Wagen gerät am Stauende vor dem Kreuz Leverkusen unter einen Lkw.

Leverkusen/Burscheid. Wieder ein schwerer Unfall auf der A 1 vor dem Kreuz Leverkusen: In Höhe Bürgerbusch ist am Freitagnchmittag gegen 16.15 Uhr ein Citroen mit Dortmunder Kennzeichen am Stauende auf einen stehenden Lkw aus Polen aufgefahren. Der Fahrer (46) erlitt bei dem Aufprall lebensgefährliche Kopfverletzungen und musste von der Burscheider Feuerwehr aus dem Autowrack befreit werden.

Nach Angaben des Einsatz- und Wehrleiters Achim Lütz wurde dafür das Autodach abgeschnitten und angehoben. Der Unfallfahrer wurde zunächst notärztlich versorgt und dann in eine Kölner Klinik ausgeflogen. Der beteiligte Lkw-Fahrer (57) erlitt einen leichten Schock, musste aber nicht ins Krankenhaus.

Für die Zeit der Rettungsaktion wurde die Autobahn komplett gesperrt. Später wurde zunächst der linke Fahrstreifen wieder freigegeben. Es bildete sich ein bis zu acht Kilometer langer Rückstau.

Die Burscheider Feuerwehr war mit 34 Einsatzkräften der Löschzüge Stadtmitte, Hilgen und Paffenlöh vor Ort. Gegen 17.45 Uhr waren alle wieder eingerückt. Zum Einsatz kam auch das Verkehrsunfallaufnahme-Team der Kölner Polizei.

Mehr von Westdeutsche Zeitung