1. NRW
  2. Burscheid & Region

Ausbau des Glasfasernetzes abgeschlossen

Ausbau des Glasfasernetzes abgeschlossen

Netcologne will nun alle Technikstandorte ans Netz genommen haben.

Burscheid. Netcologne hat den Ausbau des hochleistungsfähigen Glasfasernetzes in Burscheid vollständig abgeschlossen. Diese Mitteilung des Kölner Telekommunikationsanbieters hat am Mittwoch die Burscheider Stadtverwaltung veröffentlicht.

Demnach sind auch die letzten Technikstandorte ans Netz genommen worden. Und ab sofort könnten auch alle Interessenten in Hilgen vom schnellen Internet profitieren.

Das Unternehmen bietet Privatkunden und Gewerbetreibenden in Burscheid Internet mit Bandbreiten von bis zu 50 Megabit pro Sekunde an. Insgesamt investierte Netcologne nach eigener Angabe über 1,9 Millionen Euro. „Wir freuen uns, dass der Ausbau jetzt fertig ist und wir den Bürgern im Ausbaugebiet Burscheid Highspeed-Internet zur Verfügung stellen können“, sagt Netcologne Geschäftsführer Hans Konle.

Im Rahmen des Ausbaus habe das Kölner Unternehmen Glasfaserleitungen über eine Länge von insgesamt 22 Kilometern verlegt und 31 Technikstandorte errichtet, über die 7300 Haushalte und 1000 Gewerbebetriebe nun versorgt werden könnten. Den Ausbau habe das Unternehmen in Eigenregie durchgeführt, ohne Belastung des Haushalts der Stadt Burscheid.

Die Burscheider, die sich im zuletzt angeschlossenen Stadtteil Hilgen bereits für einen Anschluss registriert hätten, erhielten in Kürze weitere Informationen zu ihrem Anschlusswechsel. Weitere Interessenten könnten sich in den Räumen der Belkaw an der Höhestraße 7-9 informieren.

Zuletzt hatte es immer wieder Kritik insbesondere aus Hilgen über die Verzögerung von Anschlüssen gegeben. Tatsächlich gab es dort nach Firmenauskunft bauliche Probleme. Die sind offenbar nun behoben. hmn