Unfall: Ast bohrt sich durch Windschutzscheibe

Unfall : Ast bohrt sich durch Windschutzscheibe

Ast bohrt sich durch Windschutzscheibe

<

p class="text">

Burscheid. Großes Glück hatte am Dienstagnachmittag ein Autofahrer aus Witten im Ennepe-Ruhr-Kreis. Auf der L 58 zwischen Burscheid und Lützenkirchen fuhr er in einen gerade durch das Unwetter entwurzelten und umgekippten Baum. Dabei bohrte sich ein etwa 15 Zentimeter dicker Ast durch die Windschutzscheibe. Nach eigenen Angaben duckte sich der Autofahrer instinktiv, sodass der Ast ihn knapp verfehlte. Der Mann blieb unverletzt. Die Straße blieb bis in den Abend gesperrt, weil nicht nur die Feuerwehr den Baum beseitigen, sondern der Baubetriebshof auch für eine Absicherung der Straße sorgen musste. Der Baum hatte die Leitplanke im Unfallbereich völlig zerstört. er

Mehr von Westdeutsche Zeitung