Arbeitslosigkeit im Kreis ist im Dezember gesunken

Arbeitslosigkeit im Kreis ist im Dezember gesunken

In Burscheid gab es im Dezember 574 Menschen ohne Arbeit - 21 weniger als im Vormonat.

Rhein-Berg. Im Rheinisch-Bergischen Kreis ist die Arbeitslosigkeit im Dezember gesunken. Laut Angaben der Agentur für Arbeit Bergisch Gladbach um 109 Personen (-1,3 Prozent) auf 8107. Dies sind 708 oder acht Prozent weniger als vor einem Jahr. Davon meldeten sich 1347 Frauen und Männer neu oder erneut arbeitslos; 52 oder 3,7 Prozent weniger als im November und 365 (-21,3 Prozent) weniger als im Dezember 2016. 521 davon meldeten sich aus einer vorherigen Erwerbstätigkeit — das ist eine Person oder 0,2 Prozent weniger als im Vormonat, aber 36 oder 7,4 Prozent mehr als vor einem Jahr.

1465 Personen meldeten sich aus der Arbeitslosigkeit ab. 472 Arbeitsuchende fanden wieder eine Stelle — dies sind 51 oder 9,8 Prozent weniger als im Vormonat, aber acht Personen oder 1,7 Prozent mehr als vor einem Jahr.

Die Arbeitslosenquote liegt nun bei 5,5 Prozent nach 5,6 Prozent im Vormonat und sechs Prozent im Vorjahr.

2852 Arbeitslose bekamen Arbeitslosengeld - also 65 weniger Menschen oder 2,2 Prozent weniger als im Vormonat oder 121 oder 4,1 Prozent weniger als im Vorjahr. 5 255 bekamen Grundsicherung - 44 Personen weniger oder 0,8 Prozent weniger als im November oder 587 Personen oder 10 Prozent weniger als im Vorjahr.

Im Rheinisch-Bergischen Kreis haben Arbeitgeber im Dezember 426 Stellen gemeldet; dies sind 25 oder 5,5 Prozent weniger als im Vormonat und 26 oder 5,8 Prozent weniger als im Dezember 2016. Insgesamt wurden in 2017 5372 neue Stellen gemeldet — 285 oder 5,6 Prozent mehr als 2016.

Das Angebot an freien Arbeitsstellen lag bei 1352 (26 oder zwei Prozent mehr verglichen mit dem November); damit wurde der Vorjahreswert um 250 Stellen oder 22,7 Prozent überschritten.

In der Region werden laut der Agentur für Arbeit in Bergisch Gladbach Mitarbeiter auf dem Bau gesucht, im verarbeitenden Gewerbe, in den Bereichen Verkehr und Lagerei, ebenso bei Information und Kommunikation, und im Gesundheits- und Sozialwesen sowie in der Zeitarbeit.

In Burscheid im Speziellen waren im Dezember 574 Personen arbeitslos gemeldet - 21 weniger als im November als noch 595 Menschen keine Arbeit hatten. Im Dezember des Vorjahres waren es noch 627.

Im gesamten Gebiet der Agentur für Arbeit ist die Zahl der Arbeitslosen im Dezember leicht gesunken. Im Vergleich zum Vorjahr sogar um gut 2400 Personen oder zehn Prozent. Der Zugang an Arbeitsstellen ist im Monatsvergleich zwar gesunken. Der Zugang insgesamt seit Jahresbeginn liegt jedoch um fast 1400 Stellen oder 8,3 Prozent über dem im Jahr 2016 und damit über dem NRW-Schnitt. Red

Mehr von Westdeutsche Zeitung