Bücherei: Anmeldung zum Schätzen alter Bücher

Bücherei : Anmeldung zum Schätzen alter Bücher

Die Stadt fragt: Stehen historische Werke (Foto: M. Vaillant), alte Atlanten, Bibeln, Kräuterbücher oder andere alte Schriften in Ihrem Bücherregal und möchten Sie ihren Wert erfahren? Am Samstag, 13. April, von 13 bis 16 Uhr haben Interessierte im Lesecafé der Stadtbücherei hierzu die Möglichkeit.

Als erstmals auf dem Kunsthandwerkermarkt im März 2018 in der Stadtbücherei eine Bücherschätzung angeboten wurde, war die Resonanz so enorm, dass daraus der Wunsch entstand, diese Aktion auch in diesem Jahr anzubieten. Durchgeführt wird die Bücherschätzung von Diplom-Bibliothekar Marcus Vaillant, der an der Universitäts- und Landesbibliothek Düsseldorf tätig ist. Erfahrungen bringt er reichlich mit, denn in Düsseldorf werden bereits seit vier Jahren zweimonatlich Büchersprechstunden für jedermann angeboten und antiquarische Bücher begutachtet. Diese Möglichkeit bietet das Fördervereinsmitglied der Bücherei erneut in der Burscheider Bibliothek an  und gibt Auskunft über die vorgelegten Schriftstücke und deren Wert.

Wichtig; Wegen der erneut zu erwartend hohen Nachfrage sollte eine vorherige Anmeldung am 24. März in der Bücherei eingehen. Der Förderverein der Stadtbücherei Burscheid bittet alle Interessierten, sich dann auf dem Kunsthandwerkermarkt zwischen 11  und 17 Uhr im Lesecafé der Bücherei mit den entsprechenden Angaben zum Buch oder zu den Schriftstücken (idealerweise Verfasser, Titel, Verlag, Verlagsort, Verlagsjahr) zur Bücherschätzung anzumelden. Somit kann bereits im Vorfeld und nicht während der Schätzung  recherchiert werden, wodurch keine langen Wartezeiten entstehen. Die Besitzer der Bücher werden in eine Liste eingetragen und erhalten dann die ungefähre Uhrzeit zur Begutachtung am 13. April. Red

Mehr von Westdeutsche Zeitung