Ampelanlage soll am Dienstagabend laufen

Ampelanlage soll am Dienstagabend laufen

Langer Rückstau auf der Autobahn im Berufsverkehr.

Burscheid. Die Arbeiten an der Ampelanlage Höhestraße haben am Montagmorgen im Berufsverkehr zu einem langen Rückstau auf der Autobahn aus Fahrtrichtung Wermelskirchen geführt. Wie berichtet hat der Landesbetrieb Straßenbau die Anlage an der Auf- und Abfahrt sowie an der Ecke Griesberger Straße erneuern lassen. Jetzt muss die Schaltung durch die beauftragte Firma Siemens noch bedarfsgerecht programmiert werden.

So lange läuft die Ampel mit einem Standardprogramm, das nicht bedarfsgerecht umschaltet. Entsprechend wird der Verkehrsabfluss zu den Stoßzeiten nicht sichergestellt. Dennoch könne die Ampel für die Zeit der Programmierung nicht einfach abgeschaltet werden, so Sprecher Laurenz Braunisch vom Landesbetrieb Straßenbau. „Auch die schwächsten Verkehrsteilnehmer müssen die Kreuzung sicher queren können. Schließlich verläuft dort auch der Schulweg.“

Einziger Hoffnungsschimmer: Die Programmierung der Ampelanlage soll nach Braunischs Aussage am Dienstagabend abgeschlossen sein. er

Mehr von Westdeutsche Zeitung