1. NRW
  2. Burscheid & Region

Alte Dokumente werden gesucht

Alte Dokumente werden gesucht

Leichlinger Veranstaltung gedenkt dem Ende des Ersten Weltkriegs vor 100 Jahren.

Leichlingen. Der Erste Weltkrieg war die „Urkatastrophe“ des 20. Jahrhunderts, eines Jahrhunderts von Gewalt, Krieg und Vertreibungen. Diese weltweite Katastrophe kostete Millionen Soldaten und Zivilisten das Leben und zerstörte große Teile Europas.

100 Jahre nach Ende des Ersten Weltkrieges finden in vielen Städten Gedenkveranstaltungen statt. Auch Leichlingens französische Partnerstadt Marly-le-Roi gedenkt in einer Feierstunde am 11. November dem Ende des 1. Weltkrieges, um die Freundschaft und den Frieden zu verstärken, der nun zwischen Deutschland und Frankreich entstanden ist.

Der Leichlinger Bürgermeister Frank Steffes hat eine Einladung aus Frankreich erhalten und wird dieser Gedenkfeier beiwohnen. Zudem hat sich Marly-le-Roi mit ihren Partnerstädten Marly on Thames (England), Viseu (Portugal) und Leichlingen in Verbindung gesetzt und möchte einen gemeinsamen Schreibworkshop organisieren, bei dem Dokumente des Ersten Weltkrieges gesammelt werden und ein gemeinsames Buch in vier Sprachen (französisch, deutsch, englisch und portugiesisch) erschaffen werden soll.

Gesucht werden daher alte Dokumente, Fotos, Feldpostbriefe, die Bürger für dieses Projekt zur Verfügung gestellt werden könnten.

Informationen sammelt die Vorsitzende des Freundeskreises Marly-le Roi e.V, Sybille Schmidt, Telefon 02175/73172, E-Mail: sybilleschmidt11@hotmail.com.