1. NRW
  2. Burscheid & Region

Adenauer-Ausstellung im Flughafen

Adenauer-Ausstellung im Flughafen

Bilder aus dem Archiv des Airports sind bis zum 13. November in Terminal 1 zu sehen.

Köln. Konrad Adenauer begrüßt John F. Kennedy auf dem Vorfeld des Flughafens Köln/Bonn mit kräftigem Handschlag: Dieses Bild aus dem Sommer 1963 und weitere Aufnahmen Adenauers sind noch bis zum 13. November in Terminal 1 des Airports zu sehen.

Zum 100. Mal jährt sich in diesem Jahr die Amtseinführung von Konrad Adenauer als Oberbürgermeister Kölns. Der Flughafen widmet seinem Förderer und Namenspaten aus diesem Anlass eine kleine Ausstellung. Gezeigt werden historische Bilder aus dem Archiv des Flughafens — zu sehen sind unter anderem zahlreiche Staatsempfänge am Flughafen während Adenauers Kanzlerzeit.

Am vergangenen Freitag wurde die Ausstellung von Oberbürgermeisterin Henriette Reker, Franz Schoser, Vorstandsmitglied und Schatzmeister der Konrad-Adenauer-Stiftung, Adenauer-Enkel Konrad Adenauer und Flughafenchef Michael Garvens eröffnet. „Der Flughafen Köln/Bonn ist untrennbar mit Konrad Adenauer verbunden. Dass wir uns heute als einer der wachstumsstärksten Flughäfen Deutschlands bezeichnen können, liegt maßgeblich am Einsatz Konrad Adenauers für den Luftverkehrsstandort Köln während seiner Amtszeit“, sagte Flughafenchef Michael Garvens.

Teil der Ausstellung in Terminal 1B ist auch ein „Adenauer-Mercedes“, der dem Flughafen aus Privatbesitz zur Verfügung gestellt wurde. Der Mercedes-Benz 300 ist baugleich mit dem Fahrzeug, das Adenauer während seiner Amtszeit fuhr. Das Original steht im Bonner Haus der Geschichte. Die Ausstellung findet im Rahmen der Themenwoche „Konrad Adenauer und die Stadt der Zukunft“ statt, die die Stadt bis 20. Oktober in Zusammenarbeit mit der Konrad-Adenauer-Stiftung veranstaltet.