Tipps und Termine :

WERMELSKIRCHEN


ENTERTAINMENT

Neuer Termin nach der Absage im April: “Falsche Wimpern – echte Musik“! Zucchini Sistaz, Samstag, 18. Mai, Beginn 20 Uhr (Einlass: 19 Uhr), Kattwinkelsche Fabrik, Kattwinkelstraße 3, www.kattwinkelsche-fabrik.de.

Ohne mit der künstlichen Wimper zu zucken, katapultieren uns die Zucchini Sistaz dreistimmig singend in die goldene Swing-Ära. Doch in der Zucchini-Welt ist alles ein wenig anders, ein bisschen schräg und skurril und dem heutigen Leben wunderschön entrückt. Die Zucchini Sistaz machen Musik zum Anschauen. Um es gleich vorweg zu nehmen: Ein Abend mit den Zucchini Sistaz ist kein Konzert. Es ist ein Ereignis. Kaum betreten die drei kokett frisierten Schwestern ganz in Grün die Bühne, geraten alle Sinne durcheinander: Ist das jetzt ein Augen- oder ein Ohrenschmaus? Sind die drei exzellente Sängerinnen, hingebungsvolle Instrumentalistinnen oder salopp-charmante Entertainerinnen? Ist das mitreißende Swingmusik oder glamourös-ironisches Cabaret? Ist das bei dieser aufregenden Leichtigkeit überhaupt relevant?

In „Falsche Wimpern – Echte Musik“, dem mittlerweile vierten Konzertprogramm des gemüsikalischen Trios aus der Swing-Metropole Münster, darf das Publikum wieder wie gewohnt hingerissen dem Gesamtkunstwerk erliegen und erleben, wie aus nur drei Damen eine ganze Big-Band werden kann. Die lockeren Mundwerke der drei kessen Mädelz schaffen es gekonnt, einen grünen Faden durch das bunte musikalische Treiben zu spannen. In einer erfrischenden Collage aus großen Swing-Melodien und brillant getexteten Eigenkompositionen im Stil der 40er Jahre schaffen es die Zucchini Sistaz, einen kurzweiligen und durch und durch erbauenden Abend zu gestalten.


Tickets: Die Karten kosten im Vorverkauf 16, an der AK 20 Euro. Sie sind unter www.kattwinkelsche-fabrik.de erhältlich.

SPONTANTHEATER

Frizzles – Spontan-Theater mit allen Mitteln, Samstag, 25. Mai, Beginn 20 Uhr, Kattwinkelsche Fabrik, Kattwinkelstraße 3, www.kattwinkelsche-fabrik.de.

Sie sind wieder da!! Nach jahrelanger Abwesenheit kommen Frizzles wieder in die Kattwinkelsche Fabrik. Das Kölner Spontantheater ist älter geworden, aber keine Spur langsamer, im Gegenteil! Rasant hüpfen die Kollegen in komödiantische Szenen, Lieder und Gedichte. Musikalisch legen sie einen Zahn zu und haben sich für ihren Besuch in Wermelskirchen einen Sohn der Stadt eingeladen. Marc Leymann wird die Truppe am Saxophon durch den Abend begleiten. Und wie immer geht beim Improvisieren nichts ohne das Publikum, das mit seinen Wortbeiträgen den Zündfunken für den Aktionsmotor beisteuert. Also, schnallen Sie sich an und genießen Sie die kurvenreiche Fahrt durch noch unbekannte Gebiete der Theaterbühne. Und keine Angst, auch die Akteure haben noch keine Ahnung was auf sie zukommt. Klingt verrückt! Ist es auch.

Tickets: 18 Euro, 15 Euro im Vorverkauf. Sie sind unter www.kattwinkelsche-fabrik.de erhältlich.


KABARETT

Stunk Unplugged –Stimmung bleibt! Freitag, 17. Mai, Beginn 20 Uhr (Einlass: 19 Uhr), Kattwinkelsche Fabrik, Kattwinkelstraße 3, www.kattwinkelsche-fabrik.de.

Zwölf Mitglieder der legendären Kölner Stunksitzung betreten als Ensemble „Stunk Unplugged“ die Bühne der Kattwinkelschen Fabrik in Wermelskirchen. Sie sind das größte Kabarett-Ensemble der Republik und geben Kabarett-Highlights und Lieder aus den letzten Jahren der Stunksitzung zum Besten. Stunk unplugged ist das Knistern im Publikum, ist die unbändige Bereitschaft ergrauter Alternativer und junger Weltbürger, kunterbunt und multikulti zu sein. Stunk unplugged ist die Darstellung einer herausragenden schauspielerischen Leistung, die sich grundsätzlich vom Pseudo-Humor unterscheidet. Herrscher dieser Welt (von Erdogan über Trump bis Kim) sind Thema und könnten (wenn die Kunstfreiheit nicht Schutz gewähren würde) klagen. Stunk ist auch das: gezielte Majestätsbeleidigung. Das gefällt den Zuschauern und hindert nicht an Schulz-Jammer und Grünen-Zweifel.

Die Bühne stellt dar, was die Gesellschaft bewegt: Lehrermangel, Integration, Wohnungsnot, Klimawandel…Die Themenvielfalt ist bestechend, der Wechsel von langsam zu schnell lässt den Zuschauer mitfeiern. Trotz aller Härte, am Ende ist Stunk unplugged vor allem eins: Beste Unterhaltung! Frech, frecher, Stunk. Die Livemusik kommt von Josef Piek und Christoph Stupp.

Tickets: 32 Euro, 27 Euro im Vorverkauf. Sie sind unter www.kattwinkelsche-fabrik.de erhältlich.

Mehr von Westdeutsche Zeitung