1. NRW
  2. Burscheid & Region

Burscheid: 49-Jähriger mit gezogener Waffe zum Autoverkauf gezwungen

Burscheid : 49-Jähriger mit gezogener Waffe zum Autoverkauf gezwungen

Burscheid. Ein Unbekannter hat in Burscheid einen 49-Jährigen dazu gezwungen ihm sein Auto zu verkaufen. Dazu bedrohte er den Besitzer mit einer Waffe. Das teilte die Polizei am Dienstagnachmittag mit.

Der 49-Jährige hatte eigentlich nur nach Hilfe bei seinem Umzug in die Luisenstraße gesucht. Der Mann der ihm helfen wollte, kam dann auch am Montag, allerdings mit einer schwangeren Frau bei sich. Nach nur zehn Minuten Arbeitszeit verlangte der Unbekannte dann den Ford Mondeo des Burscheiders um damit die schwangere Frau ins Krankenhaus zu fahren. Als der Fahrzeugbesitzer das Auto nicht abgeben wollte, wurde er mit der Waffe bedroht.

Der 49-Jährige musste einen Kaufvertrag unterschreiben und dem Mann seinen Autoschlüssel sowie die Fahrzeugpapiere geben. Der Unbekannte, der nach eigenen Angaben aus Duisburg kommt, fuhr dann mit dem Mondeo davon. red