1,2 Millionen für kluge Köpfe

1,2 Millionen für kluge Köpfe

Köln. „In diesem Jahr stehen uns über 1,2 Millionen Euro für Stipendien zur Verfügung, mit denen wir ausgewählte Studierende fördern können“, freut sich Axel Freimuth, Rektor der Universität zu Köln.

Zum Wintersemester unterstützt die Uni insgesamt 337 Studierende mit einem Stipendium. Möglich macht dies vor allem das Deutschlandstipendium, das zur Hälfte aus öffentlichen Mitteln finanziert wird. Bei der Auswahl der 321 Deutschlandstipendien wurden in diesem Jahr erstmals soziale Kriterien stärker berücksichtigt. Neben guten Abitur- und Studienleistungen waren die persönliche Biografie sowie soziales Engagement entscheidend für die Vergabe der Stipendien.

Neben dem leistungsorientierten Deutschlandstipendium können zu diesem Wintersemester elf Sozialstipendien und fünf Stipendien für Studierende mit Behinderung oder chronischer Erkrankung vergeben werden.

Ermöglicht werden alle Stipendien durch das besondere Engagement von Unternehmen sowie Vereinen, Stiftungen, Privatpersonen und Alumni der Hochschule. Weit über 100 Förderer und Spender engagieren sich für eine gute akademische Ausbildung junger Menschen an der Universität zu Köln.

Mehr von Westdeutsche Zeitung