1. NRW

Brandopfer gefilmt: Polizei schützt Brandopfer vor Gaffern mit Lkw

Brandopfer gefilmt : Zum Schutz vor Gaffern - Polizei lässt Lkw vorfahren

Die Polizei hat in Gelsenkirchen einen Lkw gestoppt und den Fahrer gebeten, den Laster als Sichtschutz vor zahlreichen Schaulustigen bereit zu stellen.

Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, hatten zahlreiche Schaulustige fotografiert und gefilmt, wie ein Hubschrauber ein Brandopfer (27) abholen sollte.

Auch nach Lautsprecherdurchsagen seien die mutmaßlichen Gaffer nicht gegangen, so dass die Einsatzkräfte zu dem ungewöhnlichen Mittel gegriffen hätten.

Der 27-Jährige war am Mittwochabend bei Arbeiten an einem Motorrad im Keller eines Mehrfamilienhauses durch eine Verpuffung schwer verletzt worden. Er wurde in eine Spezialklinik geflogen. Die Polizei sucht laut einem Sprecher nun nach Fotos und Videos im Internet, um gegebenenfalls gegen die Urheber zu ermitteln. Sie wies darauf hin, dass das Fotografieren oder Filmen einer hilflosen oder verletzten Person mit bis zu zwei Jahren Freiheitsstrafe geahndet werden kann.

(dpa)