Brand in Solinger Familienhaus - Feuerwehr kann Mann nicht mehr retten

Nächtlicher Einsatz : Brand in Solinger Einfamilienhaus - Feuerwehr kann Mann nicht mehr retten

Ein 63-jähriger Mann ist in Solingen in der Nacht während eines Brandes verstorben. Die Feuerwehr war bis 6 Uhr morgens im Einsatz.

Bei einem Brand in einem Einfamilienhaus in Solingen ist ein 63-jähriger Mann gestorben. Um kurz nach Mitternacht wurde die Feuerwehr in der Nacht zu Mittwoch zu einem Dachstuhlbrand an der Neuenhofer Straße in Höhscheid gerufen. Bei Eintreffen der Retter stand das 2. Obergeschoss in Flammen.

Da nicht auszuschließen war, dass sich noch Personen im Haus befinden, wurden sofort drei Trupps unter schweren Atemschutz und jeweils einem Wasserschlauch zur Menschenrettung in das Haus geschickt. Ein Mann wurde schließlich aus dem Brandraum gebracht. Der Notarzt konnte nur noch den Tod des 63-Jährigen feststellen.

Das Feuer breitete sich weiter in den Dachstuhl aus. Erst gegen 2.30 Uhr hatten die Einsatzkräfte den Brand unter Kontrolle. Die letzte Brandwache blieb bis 6 Uhr. Insgesamt war die Feuerwehr war mit 60 Einsatzkräften vor Ort. Die Brandursache und der Sachschaden sind bislang unklar; die Polizei ermittelt.

(gf)
Mehr von Westdeutsche Zeitung