Bonn: Mann nach Streit lebensgefährlich verletzt - Frau festgenommen

Festnahme : Frau soll Mann nach Streit angefahren und lebensgefährlich verletzt haben

In Bonn ist eine 24-jährige Frau festgenommen worden, zuvor soll sie einen jungen Mann in der Innenstadt absichtlich angefahren und lebensgefährlich verletzt haben.

Ein 19-Jähriger ist in der Bonner Innenstadt am frühen Sonntagmorgen von einem Auto angefahren und lebensgefährlich verletzt worden. Nach dem Vorfall wurde die 24 Jahre alte Fahrerin des Autos festgenommen, teilte die Polizei mit. Es wurde den Angaben zufolge eine Mordkommission eingerichtet.

Angaben zum Hergang des Geschehen machte die Polizei nicht. Die Staatsanwaltschaft habe die Informationshoheit, teilte die Polizei mit. Es werde in alle Richtungen ermittelt, auch, ob Absicht im Spiel gewesen sein könnte, hieß es weiter.

Der „Bonner General-Anzeiger“ und die „Bild“-Zeitung hatten über den Vorfall berichtet. Dieser ereignete sich um 5.45 Uhr.

Dem „Bonner-General-Anzeiger“ sagte Oberstaatsanwalt Robin Faßbender: „Es soll zuvor einen Disput gegeben haben, dessen Einzelheiten noch nicht bekannt sind. Es gibt Hinweise auf ein bewusstes Zufahren auf die Person, was unabhängige Zeugenaussagen bestätigen.“

(dpa)
Mehr von Westdeutsche Zeitung