Bonn: Feuerwehr rettet eingeschlossene Gänseküken

Bonn : Feuerwehr rettet eingeschlossene Küken

Vier Gänseküken konnten sich aus eigener Kraft nicht befreien. Die Feuerwehr rückte zu einem tierischen Einsatz aus.

Vier eingeschlossene Gänseküken hat die Feuerwehr in Bonn aus einer misslichen Lage befreit. Die Tiere waren am Mittwoch am Waldrand des Kottenforstes in Bonn-Röttgen in ein 30 Zentimeter tiefes Wildgitter gefallen, teilte die Feuerwehr mit.

Die Einsatzkräfte öffneten das Gitter brachten die Küken provisorisch in einem Karton unter und ließen sie in Absprache mit dem Revierförster an einem nahegelegenen Teich frei, erklärte die Feuerwehr weiter.

Foto: Feuerwehr Bonn

In den vergangenen Wochen sei die Feuerwehr in Bonn regelmäßig zu Entenfamilien in vermeintlichen Notlagen gerufen worden. Häufig sei ein Eingreifen aber nicht notwendig gewesen.

Mehr von Westdeutsche Zeitung