NRW: Blattgeknabber als Vibrationsalarm für Ameisen

NRW: Blattgeknabber als Vibrationsalarm für Ameisen

Auf Bäumen lebende Ameisen können allein anhand der Vibrationen im Holz unterscheiden, ob Gefahr durch einen Feind droht - oder ob nur der Wind an dem Baum rüttelt. Das haben Bochumer Wissenschaftler herausgefunden.

Nur wenn ein Elefant, eine Giraffe oder ein anderes Tier „ihre“ Akazie anknabbert, marschieren sie zu deren Verteidigung los und versuchen in großer Zahl, den Angreifer mit Bissen zu vertreiben. Vibrieren die Zweige im Wind, bleiben die Ameisen hingegen entspannt, wie die Forscher der Ruhr-Universität Bochum im Fachmagazin „Current Biology“ berichten.

Die Ameisenart Crematogaster mimosae lebt in enger Gemeinschaft mit Akazien der ostafrikanischen Savanne. Die Tiere leben in den Dornen von Acacia zanzibarica und werden von dieser mit Nektar versorgt - quasi als Gegenleistung verteidigen sie die Akazie aggressiv gegenüber Fressfeinden, selbst Elefanten schlagen sie erfolgreich in die Flucht.

Link zur Studie

(dpa)
Mehr von Westdeutsche Zeitung