1. NRW

Bei Rewe und Penny verkauft: Diese Würstchen könnten gefährlich werden

Rückruf : Bei Rewe und Penny verkauft: Diese Würstchen könnten gefährlich werden

Bockwürste und Wiener Würstchen, die in Penny- und Rewe-Märkten verkauft wurden, können schädliche Teile enthalten. Es wird dringend vom Verzehr betroffener Produkte abgeraten.

Die Firma OVO-Vertriebs-GmbH aus Köln hat am Freitagmorgen mitgeteilt, dass Wiener Würstchen und Bockwürste teilweise zurückgerufen werden. Die Lebensmittel können kleine schwarze Kunststoffteile von 1 bis 2 Millimeter Größe beziehungsweise Stücke eines Metallclips enthalten.

Die Firma rät ausdrücklich von dem Verzehr betroffener Produkte ab, da diese ein Gesundheitsrisiko darstellen. Produkte, die nicht die folgenden Mindesthaltbarkeitsdaten aufweisen, sind nicht betroffen.

PENNY-Märkte:

WIENER WÜRSTCHEN, Mühlenhof, 400g Mindesthaltbarkeitsdatum: 02.02.19 und 03.02.19

- Mühlenhof QS Mini Wiener, Mühlenhof, 320g Mindesthaltbarkeitsdatum: 06.02.19 und 07.02.19

- Mühlenhof QS Schinkenbockwurst, 400g Mindesthaltbarkeitsdatum 02.02.19 bis 04.02.19

REWE-Märkte:

- Bockwurst, angeboten an der Bedientheke Angebotszeitraum von 15.01.19 bis 24.01.2019

- JA! QS Mini Wiener, 320g Mindesthaltbarkeitsdatum: 05.02.19 bis 07.02.19

Betroffene Kunden können die gekauften Lebensmittel in den jeweiligen Märkten zurückgeben und bekommen den Kaufpreis erstattet. Die verunreinigten Produkte wurden aus dem Verkauf genommen.

(red)