1. NRW

Bei Hagen: Frau beim Abkürzen über Gleise von Zug erfasst

Unfall : Frau beim Abkürzen über Gleise von Zug erfasst und getötet

Die etwa 30-Jährige war wohl mit ihrem Partner und dem gemeinsamen Hund unterwegs. Beim Abkürzen über die Gleise am Bahnhof Wetter wurde sie von einem Zug mitgerissen und getötet.

Eine etwa 30-jährige Frau ist in Wetter im Ennepe-Ruhr-Kreis offenbar einem tragischen Unfall zum Opfer gefallen. Ersten Erkenntnissen zufolge überquerte sie am Donnerstagnachmittag gemeinsam mit ihrem Lebensgefährten und dem gemeinsamen Hund die Bahngleise kurz vor dem Bahnhof, um den Weg abzukürzen. Dabei übersah das Paar den Regionalexpress aus Richtung Hagen – die Frau wurde von dem Zug erfasst und mitgerissen. Sie war demnach auf der Stelle tot, wie mehrere Medien übereinstimmend melden.

Die Polizei sperrte das Gebiet in der Folge großflächig ab. Neben der Zugstrecke Wetter sollen auch Straßen und Radwege im Umfeld des Unglücksorts gesperrt sein.

Der Lebensgefährte der Frau, der Zugführer sowie den Angaben zufolge 55 Zuginsassen werden von Feuerwehr, Rettungsdienst sowie einem Notfallseelsorger betreut. Es soll ihnen den Umständen entsprechend gut gehen. Die Passagiere sollen ihre Weiterfahrt per Bus fortsetzen können.