1. NRW

Auto stürzt aus einem Remscheider Parkhaus – Passantin rettet sich

Unglück in Remscheid : Auto stürzt aus einem Parkhaus in die Tiefe – Passantin rettet sich mit Sprung

Ein Auto stürzt aus einem Parkhaus in Remscheid mehrere Stockwerke in die Tiefe - wie durch ein Wunder wurde niemand schwerer verletzt.

Ein 86 Jahre alter Mann hat in einem Parkhaus in Remscheid einen Auffahrunfall verursacht und dabei ein unbesetztes Auto rund zehn Meter in die Tiefe gestürzt. In dem abgestellten Auto, das auf dem Dach auf der Straße landete und völlig demoliert wurde, hätten sich keine Personen befunden, sagte ein Sprecher der Polizei in Wuppertal.

Warum der alte Herr am Freitagmorgen mit Wucht gegen zwei parkende Autos gefahren sei und dabei einen Wagen durch ein Gitter in der Außenwand im obersten Parkdeck geschoben habe, sei noch unklar. Der 86-Jährige erlitt leichte Verletzungen und wurde ins Krankenhaus gebracht. Eine Passantin nahe der Aufprallstelle konnte sich im letzten Moment noch mit einem Sprung retten und zog sich dabei leichte Schnittverletzungen zu. Durch das Erlebte, stand die Frau noch unter Schock, konnte aber nach Behandlung vor Ort die Einsatzstelle selbstständig verlassen, teilte die Feuerwehr mit.

Eine weitere Person, die vermutlich in den Unfallhergang im Parkhaus involviert war, habe ebenfalls leichte Verletzungen erlitten und sei nach notärztlicher Sichtung zur Abklärung in das Sanaklinikum Remscheid gebracht worden.

(dpa/red)