NRW Auto fährt in Schulbus - zehn Verletzte

Schrecken auf dem Schulweg: Ein Autofahrer rammt einen Bus mit 26 Schülern. Für sie geht es zum Glück glimpflich aus, es gibt mehrere Leichtverletzte. Der Autofahrer wird mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik gebracht.

NRW: Auto fährt in Schulbus - zehn Verletzte
Foto: Marcel Kusch/dpa

Ruppichteroth. Beim Zusammenstoß eines voll besetzten Schulbusses mit einem Auto sind am Donnerstagmorgen im Rhein-Sieg-Kreis zehn Menschen verletzt worden. Nach Angaben der Polizei erlitt der 36 Jahre alte Autofahrer schwere Verletzungen, der Busfahrer und acht Schüler wurden leicht verletzt. Den Ermittlungen zufolge war der Autofahrer aus bisher ungeklärter Ursache mit hoher Geschwindigkeit auf den Bus aufgefahren, als dieser nach links abbog. In dem Bus befanden sich 26 Schüler.

Der aus Eitorf stammende 36-Jährige wurde im Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr herausgeschnitten werden. Ein Rettungshubschrauber brachte ihn in eine Klinik. Der 32 Jahre alte Busfahrer und acht Schüler zwischen zwölf und 17 Jahren kamen mit leichten Verletzungen in umliegende Krankenhäuser. Ein Ersatzbus brachte die unverletzten Kinder und Jugendlichen zu ihrer Schule. dpa

Auf Brettern über den E-See
Der Kiosk am Elfrather See ist neu verpachtet. Nun gibt es dort nicht nur Snacks und Getränke, sondern auch einen Verleih fürs Stand-up-Paddling Auf Brettern über den E-See