Ausflugtipps: Das ist Pfingsten im Rheinland los

Ausflugtipps : Das ist Pfingsten im Rheinland los

Damit am Feiertagswochenende keine Langeweile aufkommt, haben wir zehn Veranstaltungstipps zusammengestellt.

Katholiken kennen die Taube als Symbol für den Heiligen Geist, der an diesem Tag über die Jünger Jesu gekommen sein soll. Das Wort Pfingsten selbst kommt aus dem Griechischen und bedeutet „Fünfzig“ (Pentacoste), da die Feiertage genau 50 Tage nach Ostern liegen. Doch der Geist ist abstrakt – und vielleicht lockt das Wetter am Wochenende auch einfach nach draußen. Wir haben zehn Tipps zusammengestellt.

1. Moers. Das Moers-Festival zeigt vom 7. bis zum 10. Juni einen Ausschnitt dessen, was überall auf der Welt an improvisierter Musik passiert.

moers-festival.de

2. Duisburg. Internationale Theatergruppen, Straßenkünstler oder originelle Workshops – das Kinder-Kultur-Festival bringt noch bis zum 9. Juni viel Leben und Kultur an den Innenhafen Duisburg.

kinderkulturfestival.de

3. Essen. Jedes Jahr am Pfingstmontag geht im Löwental in Essen-Werden die Post ab. Rockbands aus der Region und internationale Gruppen zeigen live und ohne Kosten ihr Können.

Klirrende Schwerter, lautes Geschrei, harte Kämpfe – an Pfingsten beleben die Georgs Ritter Schloss Burg,. Foto: Ulli Preuss

openair-werden.de

4. Wuppertal. Pfingstsonntag wird die Kohlfurth wieder zum Treffpunkt für alle Oldtimer-Fans. Wie schon in den Jahren zuvor, werden wieder allerhand historische Traktoren, Autos und Motorräder auf dem Gelände der Bergischen Schützengilde zu sehen sein. Los geht’s um 10 Uhr (Ende offen).

5. Remscheid. Eine ganze Straße verwandelt sich am Wochenende in Remscheid in eine kilometerlange Trödelmeile. Zum 33. Mal findet am 9. und 10. Juni der traditionelle Pfingsttrödel in der Hindenburgstraße statt. Das Straßenfest hat einen speziellen Charme. Es gibt ein Kinderkarussell und einen -trödel sowie Livemusik. An beiden Tagen öffnet der Markt um 11 und endet um 20 Uhr.

Foto: Fotos: dpa/kxlm.de

6. Solingen. Klirrende Schwerter, lautes Geschrei, harte Kämpfe – an Pfingsten beleben die Georgs Ritter Schloss Burg, Schlossplatz 2. Sie führen ein eigens geschriebenes Stück vor, das Theater und Action verbindet. Mit Helm und Standarte reiten sie auf den Turnierplatz und liefern sich, angefeuert vom Publikum, heiße Zweikämpfe. Ab 8. Juni bis einschließlich Montag, 10. Juni, gibt es mehrere Aufführungszeiten.

schlossburg.de

7. Köln. Über Grenzen hinwegtanzen und neue Perspektiven kennenlernen: Beim Kölner Festival der Religionen am Pfingstsonntag im Bürgerhaus Stollwerk werden Musik und Tänze verschiedener Religionen unter einem Dach vereint.

sommerblut.de/event/koelner-festival-der-religionen/

8. Korschenbroich. Am Samstag startet Unges Pengste, Korschenbroichs großes Schützen- und Heimatfest – und das gleich mit einem Knalleffekt. Die Junggesellen haben für Samstagabend einen Feuerwerker bestellt, der am Matthias-Hoeren-Platz seine Raketen steigen lässt.

 unges-pengste.de

9. Düsseldorf. Düsseldorf gibt den Ton an: 68 Konzerte auf 29 Bühnen mit mehr als 400 Musikern stehen vom 6. bis zum 9. Juni bei der Jazz-Rally auf dem Programm.

duesseldorfer-jazzrally.de

10. Krefeld.         Handwerker präsentieren sich von Samstag bis Montag zum 44. Mal auf dem Flachsmarkt in Krefeld. Der traditionelle Handwerker- und Erlebnismarkt rund um Burg Linn bietet wieder ein attraktives Rahmenprogramm mit Rittern und Musikanten für die ganze Familie.

flachsmarkt.de

Mehr von Westdeutsche Zeitung