1. NRW

Action Medeor und Human Plus erhalten Timmermanns-Medaile von MIT Nettetal

CDU-Mittelstandsvereinigung Nettetal : Action Medeor bekommt Timmermanns-Medaille

Die Nettetaler CDU-Mittelstandsvereinigung (MIT) hat Action Medeor und Human Plus für deren weltweites Engagement für Menschen in extremen Notlagen ausgezeichnet.

Seit 2001 zeichnet die Nettetaler CDU-Mittelstands- und Wirtschaftsunion (MIT) Nettetal Unternehmen im Kreis Viersen mit der Timmermanns-Gedenkmedaille aus. „In diesem Jahr sind es zwei weltweit arbeitende Vereine, die wir in den Vordergrund stellen. Es sind quasi Unternehmen, da sie ein riesiges Netzwerk zusammen mit Unternehmen bilden und Menschen in lebensbedrohlichen Situationen helfen“, sagte MIT-Vorsitzende Helma Josten bei der Übergabe der Auszeichnung im Restaurant De Wittsee. Die neuen Träger sind das Vorster Medikamentenhilfswerk Action Medeor aus Tönisvorst und Human Plus aus Nettetal, hinter dem der Grieche Anestis Ioannidis steht.

„Sie machen eine medizinische Versorgung für alle Menschen möglich, unabhängig von ihrer Herkunft und ihren finanziellen Mitteln, denn kein Mensch soll an einer behandelbaren Krankheit sterben müssen“, sagte der MIT-Kreisvorsitzende Maik Giesen. Er stellte damit den Kerngedanken des Gründers von Action Medeor, Dr. Ernst Boekels, vor. Als der Mediziner 1960 begann, Medikamentenmuster in christliche Missionshospitäler zu schicken, hatte er die Vision von einer Welt, in der kein Mensch an einer behandelbaren Krankheit sterben muss. Daraus entstand vier Jahre später Action Medeor. Jedes Jahr schickt die Organisation 520 Tonnen Medikamente und medizinische Ausrüstung in mehr als 70 Länder. Vor Ort wird Hilfe zur Selbsthilfe durch Bildungsarbeit geleistet. Über die Medaille freuten sich Angela Zeithammer, Geschäftsführerin der Action-Medeor-Stiftung, Präsident Siegfried Thomaßen und Sid Peruvemba, Geschäftsführer der Action Medeor International Healthcare gGmbH.

Nicht minder erfreut war Anestis Ioannidis. „Es ist eine große Ehre für mich und alle, die bei Human Plus mitwirken. Ich war sprachlos, als ich erfuhr, dass Human Plus mit der Medaille ausgezeichnet werden würde“, sagte er. Ioannidis hat in seinem Leben früh Hilfe erfahren. Daher gelobte er, auch zu helfen, wenn es ihm möglich wäre. Und das hat er auch umgesetzt – zunächst als Einzelperson und heute mit einer Hilfsorganisation, die ein eingetragener Verein
ist.

Human Plus hilft weltweit Menschen, die in Not geraten sind und Hilfe etwa bei Naturkatastrophen und Kriegen. „Für die Mitglieder und Unterstützer von Human Plus heißt es kurz und bündig: Helfen, so gut und so schnell es geht, wo immer sie können“, zitierte der CDU-Bundestagsabgeordnete Martin Plum den Leitsatz der Organisation bei seiner Laudatio.