Abzocke: Betrüger bei Schädlingsbekämpfung - Verbraucherzentrale warnt

Betrüger nutzen Menschen aus : Verbraucherzentrale warnt vor Abzocke bei Schädlingsbekämpfung

Die Verbraucherzentrale NRW warnt vor unseriösen Anbietern bei der Schädlingsbekämpfung. Daran erkennen Sie die Betrüger.

„Das warm-trockene Klima mit seinen tierischen Begleitern lässt ebenfalls viele Abzocker aus der Deckung kommen“, heißt es in einer Mitteilung der Verbraucherzentrale vom Montag.

Aus Angst vor Insekten wie Wespen oder giftigen Raupen fielen Menschen oft auf teure Anbieter ohne Sachkunde herein, so die Verbraucherzentrale. Um Wespennester zu entfernen, seien Preise zwischen 80 und 150 Euro inklusive Anfahrt üblich. Der Verbraucherzentrale sind nach eigenen Angaben aber Fälle bekannt, in denen bis zu 700 Euro für einen halbstündigen und laienhaften Einsatz berechnet worden seien.

Die Verbraucherzentrale empfahl, Festpreise zu vereinbaren sowie Anzahlung statt Sofortkasse abzusprechen. Die Zentrale warnte vor 0800-Nummern oder Handynummern, die vermeintliche Fachleute vermittelten, deren weite Anfahrt den Anrufer viel kosten könnte.

Die richtigen Ansprechpartner seien Imker, zugelassene Schädlingsbekämpfungsunternehmen, Kammerjäger sowie einige Umweltschutzorganisationen.

(dpa)
Mehr von Westdeutsche Zeitung