Hitze im April: Ab ins Freibad! Hier startet die Saison in Düsseldorf und der Region

Hitze im April: Ab ins Freibad! Hier startet die Saison in Düsseldorf und der Region

Aufgrund der Hitze öffnen manche Freibäder in NRW schon mitten im April. Hier finden sie eine Auswahl.

Düsseldorf. Sonne satt und Temperaturen, die nur knapp unter der 30-Grad-Marke liegen, geben mitten im April einen Vorgeschmack auf den Sommer. Wer will da nicht ins Freibad? Einige Freibäder in der Region nutzen die Gunst der Stunde und ziehen den Start in die Saison vor. Viele öffnen aber erst im Mai. Eine Übersicht über öffentliche Grillplätze finden Sie hier.

Das Freibad Flossen weg an der Kreuzbergstraße in Kaiserswerth hat seit Mittwoch geöffnet. Mit einer Länge von 30 Metern gilt es als das kleinste Freibad Düsseldorfs. Am Freitag hat es von 14 bis 19 Uhr geöffnet. Am Samstag wird ab 13 Uhr bei freiem Eintritt die offizielle Saisoneröffnung gefeiert. Dazu gibt es ein Programm mit Gegrilltem, Kaffee und Kuchen. Die städtischen Freibäder in Düsseldorf werden noch für den Badebetrieb vorbereitet. Witterungsbedingt wird frühestens zum 1. Mai geöffnet, heißt es auf der Internetseite der städtischen Bäder. Auch die Strandbäder am Unterbacher See sollen erst Mitte Mai öffnen.

Aufgrund des Hitze-Einbruchs hat die Blaue Lagune an der Jülicher Straße 1 -2 in Wachtendonk ebenfalls früher als geplant geöffnet. Ab Freitag ist das Strandbad mit Wakeboard-Anlage von 13 bis 19 Uhr geöffnet. Ab dem 28. April dürfen sich Badegäste dann täglich von 9.30 bis 20 Uhr in das kalte Nass stürzen. Eine Tageskarte kostet für Erwachsene sieben Euro.

Die Römer-Therme in Dormagen hat ganzjährig geöffnet. Bis zum 30. April gelten noch die Öffnungszeiten der Wintersaison. Das Freibad hat freitags von 6 bis 19 Uhr und samstags und sonntags von 9 bis 16 Uhr geöffnet. Eine Tageskarte für Erwachsene kostet fünf Euro.

Das große Freibadbecken im Außenbereich des Südbades in Neuss-Reuschenberg steht Gästen ab Mitte Mai zur Verfügung. Wenn es warm genug ist, wird aber schon vorher das Dach des Freizeitbeckens geöffnet. Freitags bis sonntags hat das Bad an der Jakob-Koch-Straße 1 von 8 bis 20 Uhr geöffnet. Eine Tageskarte kostet 7,80 Euro für Erwachsene.

Das Freibad der Schwimmvereinigung Krefeld an der Palmstraße 8 öffnet am Samstag ab 8 Uhr. Zugang haben aber auch hier ausschließlich Mitglieder oder Gäste von Mitgliedern, die nicht aus Krefeld kommen. Die Aufnahmegebühr beträgt für einen Erwachsenen 460 Euro, der Jahresbeitrag 180 Euro. Städtische Bäder folgen im Mai. Das Badezentrum Bockum öffnet den Außenbereich etwa meist um Pfingsten, so Stadtsprecher Manuel Kölker.

In Wuppertal hat das Freibad des Schwimmvereins Neuenhof in Wuppertal in der Vorsaison bereits für Vereinsmitglieder geöffnet. Die Mitgliedschaft für die Sommermonate im Bad an der Straße Neuenhof 1 kostet 130 Euro im Jahr. Ab Mai können Nichtmitglieder Tageskarten für fünf Euro erstehen. Das Freibad Mählersbeck könnte voraussichtlich ab dem 1. Mai öffnen, sagt Stadtsprecherin Martina Eckermann.

Ab dem zehnten Mai soll voraussichtlich das Freibad Eschbachtal in Remscheid öffnen. Das Bad auf die Saison vorzubereiten, sei aufwendiger als im letzten Jahr, sagt Sportamtsleiter Martin Sternkopf.

Das Heidebad in Solingen eröffnet voraussichtlich am 19. Mai die Saison. Das Freibad Ittertal plant mit einer Öffnung am 16. Mai.

Mehr von Westdeutsche Zeitung