Autobahn: A59-Brücke: Arbeiten dauern bis mindestens Ende des Jahres

Autobahn : A59-Brücke: Arbeiten dauern bis mindestens Ende des Jahres

Duisburg. Nach der Sperrung einer Brücke der Autobahn 59 bei Duisburg soll der Verkehr ab dem 1. Mai wieder in beide Richtungen rollen. Der Verkehr in Richtung Dinslaken wird während der aufwendigen Reparaturarbeiten über zwei beengte Fahrstreifen geführt werden.

Die Gegenrichtung ist befahrbar. Zusätzlich wird es ein Tempobeschränkung auf 80 Kilometer pro Stunde und ein Überholverbot für Lkws geben. Einige Medien hatten von einer Sperrung bis zu einem Jahr berichtet.

Autos stauen sich auf der Autobahn 59 in Höhe Duisburg Zentrum. Die Autobahn ist wegen eines Autobrandes unter einer der Brücke der A59 noch bis Dienstag gesperrt. Foto: Roland Weihrauch

An der Anschlussstelle Duisburg-Meiderich muss während der Bauarbeiten die Auffahrt in Richtung Düsseldorf und in Richtung Dinslaken die Abfahrt gesperrt. An der Anschlussstelle Duisburg-Ruhrort sperrt Straßen.NRW die Auffahrt in Richtung Dinslaken.

Mit Hilfe von Materialproben wird immernoch das Ausmaß der Schäden untersucht, ein endgültige Bewertung der nötigen Maßnahmen wird laut Straßen.NRW erst nach dem Abschluss dieser möglich sein. Die Reparatur sei aufwendig. Stahlersatzteile für die Brücke müssten angefertigt werden.

Die A59 war vor gut einer Woche nach einem Brand unter der Brücke zwischen dem Kreuz Duisburg und der Ausfahrt Duisburg-Meiderich in Richtung Norden gesperrt worden. Dort waren ein Lastwagen und weitere Fahrzeuge in Flammen aufgegangen. Die Hitze hatte Stahlelemente der 60 Jahre alten Brücke stark beschädigt. dpa/red

Mehr von Westdeutsche Zeitung