Hier droht Stau: A3: Vollsperrung zwischen Wesel und Emmerich am Wochenende

Hier droht Stau : A3: Vollsperrung zwischen Wesel und Emmerich am Wochenende

Wegen Bauarbeiten muss die A3 zwischen Wesel und Emmerich am Wochenende in drei Abschnitten gesperrt werden. Autofahrer sollten diese Strecke besser großräumig umfahren.

Autofahrer sollten am Wochenende den die A3 zwischen Wesel und Emmerich meiden und diesen Bereich großräumig umfahren. Hier müssen von Freitag (5. April) 20 Uhr bis Montag (8. April) 5 Uhr wegen Bauarbeiten drei Abschnitte gesperrt werden. Das teilt Straßen.NRW mit. Folgende Teile der A3 sind von den Sperrungen betroffen.

- Der erste Abschnitt liegt zwischen den Anschlussstellen Emmerich und Emmerich-Ost. Hier werden in der Brückenbaustelle Speelberger Straße Fertigteile aufgelegt.

- Der zweite Abschnitt liegt zwischen den Anschlussstellen Rees und Hamminkeln. Hier wird das Bauwerk Heckenweg abgerissen.

- Der dritte Abschnitt liegt zwischen den Anschlussstellen Hamminkeln und Wesel. Hier wird das Bauwerk Horster Weg abgerissen.

So umfahren sie diese Autobahn-Abschnitte

Umleitungen sind eingerichtet. Trotzdem empfiehlt Straßen.NRW, die Bereiche weiträumig über die A57 zu umfahren. Diese führen zum einen in Richtung Arnheim von der Anschlussstelle Wesel über die B58, B70 und L7 (Emmericher Straße) bis nach Emmerich, wo die Autofahrer an der Anschlussstelle Emmerich wieder auf die A3 fahren können.

Aus den Niederlanden kommend wird der Verkehr für den ersten Sperrabschnitt bei Emmerich über die Anschlussstellen Emmerich und Emmerich-Ost umgeleitet. Zwischen Emmerich-Ost und Rees kann die A3 wieder genutzt werden. Ab der Anschlussstelle Rees wird der Verkehr wieder von der Autobahn abgeleitet und über die B67, B473, an der gesperrten Anschlussstelle Hamminkeln vorbei bis zur L7 in Richtung Wesel geführt. Über die B70 und B58 erreichen die Autofahrer die A3 wieder im Anschluss Wesel, um in Richtung Oberhausen weiterfahren zu können.

(red)
Mehr von Westdeutsche Zeitung