26-Jährige bei Unfall auf der A44 lebensgefährlich verletzt

Mehrere Autos beteiligt : 26-Jährige bei Unfall auf der A44 lebensgefährlich verletzt

Ein 84-jähriger Mann aus Meerbusch zieht auf der A44 plötzlich auf die linke Spur und löst damit eine Unfallkette aus. Eine junge Frau wird lebensgefährlich verletzt.

Am Samstagabend erlitt eine junge Frau aus Heinsberg bei einem Unfall auf der A44 in Richtung Neuss lebensgefährliche Verletzungen.

Ein 84-jähriger Mann aus Meerbusch ist laut Zeugenaussagen mit seinem Skoda von der mittleren Spur auf die linke Spur gezogen, als ein 26-jähriger Mann aus Neuss dort fuhr. Der Neusser bremste stark und lenkte seinen Nissan in die Leitplanke.

Der Meerbuscher lenkte seinen Skoda daraufhin wieder zurück auf die mittlere Spur und fuhr in den Renault der 26-jährigen aus Heinsberg. Durch den Zusammenprall kam der Renault rechts von der Autobahn ab, überschlug sich und blieb in einem angrenzenden Feld auf der Seite liegen.

Die Renault-Fahrerin wurde lebensgefährlich verletzt in ein Neusser Krankenhaus gebracht. Alle anderen Unfallbeteiligten blieben unverletzt. Laut Polizei entstand ein Sachschaden von 25.000 Euro.

(red)
Mehr von Westdeutsche Zeitung