1. NRW

A44: 24 Tonnen Dönerfleisch bei LKW-Kontrolle aus dem Verkehr gezogen

A44 : 24 Tonnen Dönerfleisch bei LKW-Kontrolle aus dem Verkehr gezogen

Kreis Soest. Polizeibeamte kontrollierten am Sonntag (26.8.) einen LKW im Zuge von Überprüfung des Sonntagsfahrverbots. Deutliche Betriebsgeräusche des Kühlaggregats ließen die Beamte aufhorchen.

Der 59-jährige Fahrer aus Lünen war mit seinem Sattelzug am Sonntagvormittag auf der A44 bei Anröchte Richtung Dortmund unterwegs. Geladen war der LKW mit 24 Tonnen Dönerfleisch. Bei der Kontrolle auf dem Parkplatz "Völlinghauser Flur" fiel den Beamten das Geräusch des Kühlaggregats auf. Eine Überprüfung ergab, dass statt der eingestellten minus 19 Grad lediglich knapp sechs Grad im Laderaum herrschten, berichtet die Polizei. Dem Fahrer sei der Defekt bekannt, sein Chef wolle die Ware später einfrieren.

Mitarbeiter des Veterinäramtes verplombten das Fahrzeug und übergaben den Fall an den Kreis Unna. Dort werde das Dönerfleisch untersucht und entsorgt. Der Wert der Ware beträgt knapp 43.000 Euro.

Zudem hatte der 59-Jährige die Lenkzeiten mit 13 Stunden deutlich überschritten. red