1. NRW

Unfall: 23-jähriger Fußgänger stirbt auf der A3

Unfall : 23-jähriger Fußgänger stirbt auf der A3

Duisburg. Ein tödlicher Unfall hat am Freitagmorgen auf der A3 bei Duisburg und Oberhausen für erhebliche Beeinträchtigungen im Berufsverkehr gesorgt. Nach Polizeiangaben war ein 23 Jahre alter Fußgänger auf die Autobahn gelaufen und wurde dort von mehreren Wagen erfasst und überrollt.

Nach ersten Erkenntnissen geht die Polizei von mindestens drei beteiligten Autos aus. Zum genauen Unfallhergang werde aber noch ermittelt. Keiner der Autofahrer wurde verletzt, einige erlitten einen Schock. Der 23-Jährige starb noch an der Unfallstelle.

Nach Polizeiangaben gingen gegen 4.35 Uhr die ersten Meldungen über eine Person auf der Autobahn bei den Beamten ein. Um 4.42 Uhr seien dann mehrer Unfälle gemeldet worden. Sieben Minuten später sei der Mann bereits tot gewesen. Warum und unter welchen Umständen der junge Mann auf die Autobahn gelangte, sei noch unklar.

Die Autobahn wurde nach dem Unfall am Freitagmorgen zwischen dem Autobahnkreuz Kaiserberg und der Abfahrt Duisburg-Wedau in Fahrtrichtung Köln für zunächst nicht absehbare Zeit voll gesperrt. Mittlerweile ist sie wieder offen. Der WDR meldete zwischenzeitlich zehn Kilometer Stau ab dem Kreuz Oberhausen. Auch auf den Ausweichstrecken - wie der A59 oder der 516 - sei in der Folge mehr Verkehr als gewöhnlich unterwegs gewesen. Es wurde dazu geraten, den Bereich weiträumig zu umfahren.dpa/red