149 Schulen in NRW wollen Talentschulen werden

Schulversuch : 149 Schulen in NRW wollen Talentschulen werden

149 Schulen in Nordrhein-Westfalen wollen künftig „Talentschulen“ werden. 40 aus dem Regierungsbezirk Düsseldorf sind dabei.

149 Schulen in Nordrhein-Westfalen wollen künftig „Talentschulen“ werden. Das hat das NRW-Schulministerium gestern mitgeteilt. Landesweit hätten sich auf die Ausschreibung für den anstehenden Schulversuch 64 Schulträger beworben.

Die Talentschulen sollen Schulen in Stadtteilen mit sozialen Herausforderungen neue Möglichkeiten schaffen, Herkunft und Bildungserfolg der Schüler zu entkoppeln.

Für die zusätzliche personelle Ausstattung der Schulen stellt das Land Nordrhein-Westfalen mehr als 400 zusätzliche Lehrerstellen zur Verfügung: Zudem sind 2500 Euro je Schule für zusätzliche Fortbildungen vorgesehen. Der Schulversuch wird wissenschaftlich evaluiert, weitere Schulen sollen profitieren.

Unter den Bewerbern sind 40 Schulen aus dem Regierungsbezirk Düsseldorf, 41 aus dem Regierungsbezirk Arnsberg. Die Regierungsbezirke Detmold (11), Köln (25) und Münster (32)  ergänzen das Angebot, aus dem Anfang Februar eine Jury die ersten 35 Talentschulen auswählen soll, die 2019/20 starten.

Im Jahr 2020/21 gibt es eine zweite Bewerbungsrunde. Bis zur Gesamtzahl von 60 (45 allgemeinbildende und 15 berufsbildende) werden dann weitere Schulen aufgenommen.

Der Verband Bildung und Erziehung (VBE) sieht die Auswahl kritisch: „Für angemessene Lehr- und Lernbedingungen sollten sich Schulen nicht bewerben müssen. Jede Schule ist Talentschule.“kup

Mehr von Westdeutsche Zeitung