St. Tönis.: Nicht nur zuhören, sondern mitsingen

St. Tönis.: Nicht nur zuhören, sondern mitsingen

Das Akkordeon-Orchester St. Tönis hat zu einem ganz besonderen Weihnachtskonzert eingeladen.

Mit einem ganz besonderen Weihnachtskonzert hat das Akkordeon-Orchester 1957 St. Tönis am dritten Advent im eigenen Vereinsheim einmal etwas Neues ausprobiert. Denn für das Publikum galt es diesmal nicht nur, sich gemütlich zurückzulehnen und zu genießen, sondern selbst aktiv zu werden und mitzusingen. „Experiment geglückt“, zieht Schriftführerin Marie-Luise Meier Bilanz. Im Hinblick auf den Zuspruch des Publikums, aber auch „die gegessenen Erdnüsse und Mandarinen, den getrunkenen Glühwein und vor allem die Freude am Mitsingen“ sei das Konzert super angekommen.

Bereits kurz nach Einlass waren alle Sitzplätze im Saal belegt. „Mit solch einem großen Zuspruch hatten wir gar nicht gerechnet“, sagt Meier. Aber kein Problem für die Musiker, sie holten einfach kurzerhand noch zusätzliche Stühle dazu, so dass alle einen Platz fanden. Der erste Vorsitzende Oliver Schieren begrüßte das Publikum zur ersten Veranstaltung „Christmastime - loss mer singe“. Vor allem viele Familien mit Kindern waren gekommen. Schon mit dem ersten Weihnachtslied, das die Akkordeonspieler anstimmten, war deutlich, dass das Publikum Freude am Mitsingen hatte. Auf dem Programm, das das Ensemble „AKKZente“ mit Unterstützung eines Schlagzeugers gestaltete, standen klassische Weihnachtslieder und moderne Rock-Christmas-Songs. Die Texte wurden zum Ablesen auf Leinwand projiziert.

Stimmungsvoll
und besinnlich

Lustig ging es beim Lied über das rotnäsige Rentier Rudolph zu, richtig besinnlich und festlich wurde es bei „O Tannenbaum“, als dann zeitgleich im Saal auch die Beleuchtung des Weihnachtsbaums eingeschaltet wurde. „Alles in allem war es einfach ein sehr gemütlicher Abend“, sagt Marie-Luise Meier. Und einer mit einem sehr stimmungsvollen Gänsehaut-Finale, denn als zum Abschluss „Stille Nacht“ angestimmt wurde und mit Ausnahme des beleuchteten Baums alles dunkel war, kam besonders tolle Stimmung auf.

Nach einer so gelungenen Premiere möchten die Akkordeonspieler das Mitsingkonzert im kommenden Jahr wiederholen, der Termin steht mit dem 15. Dezember 2019 bereits fest. Weitere Termine des Vereins gibt es im Internet unter

Mehr von Westdeutsche Zeitung