Wochenende Nelumbiya. Im Land der magischen Pflanzen

Als Waisenkind und Diebin lebt Tara in der Felsenstadt Ornata. Hier gibt es nur Staub, Sonne und endlose Felder mit Nutzpflanzen. Das verbotene Land Nelumbiya jenseits der Berge, so erzählt man sich, wird von gefährlichen, wilden Pflanzen bevölkert, die den Menschen feindlich gesonnen sind.

 Arena

Arena

Foto: Arena Verlag

Doch als Tara den sprechenden Löwenzahn Dandelion trifft, spürt sie sofort, dass er ihr nichts Böses will. Im Gegenteil: Er warnt sie vor einer großen Gefahr. Denn der finstere Magier Askiel ist nach Ornata zurückgekehrt und jagt alle Menschen, die wie Tara mit einem Pflanzenzeichen auf der Haut geboren wurden. Tara muss fliehen und bekommt dabei Hilfe vom Bäckerjungen Semur und der Fürstentochter Helena. Die Freunde begeben sich auf eine abenteuerliche Reise ins Land der magischen Pflanzen, um herauszufinden, was wirklich vor so langer Zeit zwischen Pflanzen und Menschen geschah. Dieses bildgewaltige Abenteuer lädt zum Staunen und Träumen ein. Eine zeitlos schöne Geschichte über Naturverbundenheit, Mut und Freundschaft. Launische Baumriesen, ein heldenhafter Löwenzahn und ein Mädchen mit ungeahnten Kräften. Für Fantasy-Fans ab 10 Jahren. ff

Nelumbiya. Im Land der magischen Pflanzen von Margit Ruile, Illustriert von Helge Vogt, Arena Verlag, 344 Seiten, 16 Euro, ISBN: 978-3-401-60667-5

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort