Morgen

Stadtführung Street Art prägt immer mehr das Bild der Landeshauptstadt. Düsseldorf Tourismus bietet mit dem „Urban Art Walk“ erstmals die Gelegenheit, die Stadt mit anderen Augen zu sehen.

Der Rundgang beinhaltet die wichtigsten und interessantesten Kunstorte der Street-Art-Szene, die überwiegend in Bilk und Friedrichstadt auf sich aufmerksam machen. Bei der Führung zeigt Klaus Rosskothen, Kurator und Betreiber der Galerie Pretty Portal, viele versteckte Kunstorte. Urban-Art-Künstler verbinden klassische Kunstrichtungen mit Pop, Punk, Graffiti oder Streetart und reflektieren dabei die Gedanken und Stimmungen der heutigen Zeit. Sie zeigen Ihre Werke in der Galerie und im öffentlichen Raum - inspiriert von klassischer Malerei, Pop, Punk und Graffiti. Urban Art hat sich als Kunstrichtung im Bereich der zeitgenössischen Kunst etabliert. Während des zweistündigen Spaziergangs führt Klaus Rosskothen die Teilnehmer an Werken von regionalen und internationalen Künstlern vorbei. Die Führung endet an der Brunnenstraße. (Foto: Jan Wiefels)

Treffpunkt: Ellerstraße/Ecke Willi-Becker-Allee, Samstag, 2. Februar, Beginn um 12 Uhr, Teilnahme 13 Euro, Anmeldung erforderlich unter 0211-17 202-854.

Mehr von Westdeutsche Zeitung