Kempen: Mitsingen erlaubt: Jazzgrößen spielen in der Haltestelle Kempen

Kempen : Mitsingen erlaubt: Jazzgrößen spielen in der Haltestelle Kempen

Bis Juni kommenden Jahres geht die Reihe „Einfach Singen“. Zu Gast sind internationale Musiker mit Renommé in der Jazzszene.

. In der kommenden Saison warten wieder viele Konzerte und Workshops auf die Besucher der Haltestelle, St. Töniser Straße 27. Das Planungsteam um Andreas Baumann, Wolfgang Thier und Birgit Wetzels hat internationale Jazzgrößen eingeladen und setzt die erfolgreiche Mitsingkonzertreihe „Einfach Singen!“ fort, ebenso das Angebot an Blechblasunterricht und Workshops.

Am 5. Oktober. kommt Gloria Cooper, Professorin und Direktorin der renommierten Long Island University (New York), mit Heiner Wiberny, Klaus Osterloh, Marcel Wasserfuhr und Jochen Schaal ins Haus. Das Quintett zieht seine Zuhörer mit der Eleganz und Leichtigkeit des amerikanischen Mainstream in seinen Bann.

Am 8. November. folgt aus Mülheim an der Ruhr die älteste deutsche Jazzformation „Woodhouse Jazz Band“, die durch unzählige Konzerte in Deutschland und Europa in der Jazzszene bekannt ist und als besonderen Gast die Sängerin Gaby Goldberg mitbringt.

Die „Echoes of Swing“
gibt es seit 20 Jahren

Der 5. Dezember steht wieder im Zeichen der „Echoes of Swing“: Chris Hopkins, Colin T. Dawson, Bernd Lhotzky und Oliver Mewes sind im Jazz weltweit gefragt und vielfach ausgezeichnet. Das 20-jährige Ensemble begeistert mit verblüffenden Arrangements, virtuosen Solobeiträgen und ausdrucksstarken Eigenkompositionen.

Am 22. Dezember gibt es das jährliche Weihnachtskonzert mit dem Blechblasensemble „Juliacum Brassers“, das die Gäste mit der Musik des Weihnachtsoratoriums und des Messias in Stimmung versetzen wird.

Am 25. Januar bringt das Joscho Stephan Trio mitreißenden Gypsy-Swing in die Haltestelle. Mit seiner atemberaubenden Solotechnik hat sich Stephan in der Gitarrenszene einen herausragenden Ruf erspielt, er wird zudem am Folgetag in der Haltestelle einen Gitarren-Workshop anbieten.

Der Trompeter Jan Schneider kommt am 5. März mit seinem Projekt „Trompete Total“, der Pianist Wolfgang Laur am 29. März mit einer Matinee des „Silver Fox Jazz Club“, am 8. Mai folgt das „Ellington Trio“ mit Barbara Barth, Caspar van Meel und Gero Körner. Die Jazzsaison endet mit dem Konzert des „Milt Jackson Projects“, welches am 5. Juni mit Jazzgrößen wie Matthias Strucken und Martin Sasse aufwartet. Während der gesamten Saison präsentieren Rita Wermes und Wolfgang Thier ihre Mitsingkonzerte, die sich durchweg einer sehr großen Nachfrage erfreuen! Die Konzerttermine sind am 13. September, 15. November, 13. Dezember, 14. Februar, 24. April und 19. Juni. Tickets für die Konzerte gibt es im Internet unter: Red

www.dasmitsingkonzert.de

Mehr von Westdeutsche Zeitung