Meerbuscher Winterwelt macht vor allem Familien Spaß

Großes Kinderprogramm auf dem Dr.-Franz-Schütz-Platz : Winterwelt verspricht cooles Vergnügen

Schlittschuhlaufen, Glühwein trinken und an weihnachtlich geschmückten Buden stöbern – am Donnerstag startet um 17 Uhr die 14. Winterwelt in Büderich und stimmt auf die Advents-Zeit ein.

10 000 Schrauben sind eingedreht, 25 Mitarbeiter arbeiten seit Tagen fast rund um die Uhr, zwei Meter Heftpflaster wurden auf verletzte Finger geklebt, das Eis auf der Eisbahn kühlt so langsam runter: Donnerstag um 17 Uhr ertönt der offizielle Startschuss für die 14. Winterwelt auf dem Dr.-Franz-Schütz-Platz in Büderich.

Damit ist wieder bis zum Ende der Weihnachtsferien im Januar Gelegenheit, sich auf dem Platz zu vergnügen. Es ist vornehmlich die kuschelige, überschaubare familiäre Atmosphäre, die Eltern mit ihren Kindern mittlerweile auch aus umliegenden Städten nach Büderich lockt. Im vergangenen Jahr wurden rund 80 000 Besucher gezählt. Veranstalter in all den Jahren ist Gastronom Klaus Unterwainig. Die Stadt Meerbusch mit ihrer Marketing-Beauftragten Alexandra Schellhorn ist ebenfalls wieder mit dabei und unter anderem für das umfangreiche Programm zuständig. Sie und die Organisatoren haben das Augenmerk vor allem auf Angebote für Kinder gelegt. Die Winterwelt im Überblick:

Stände

Knapp 20 Buden sind aufgebaut und bieten Süßigkeiten, Reibekuchen, Langos, Kaffee, Crêpes, belgische Spezialitäten, Pizza, Grünkohl, Bratwurst, Waffeln und Kakao. Unicef verkauft wieder Weihnachtskarten, ein Künstler Kunstwerke aus Treibholz.

Eisbahn

1500 Quadratmeter groß ist die Fläche mit dem zehn Zentimeter dicken Eis, das tausende von Schlittschuhfans anlocken soll. Wer keine eigenen Schlittschuhe hat, kann sich welche leihen: Zwei Stunden kosten 3,50 Euro (2,50 Euro mit eigenen Schlittschuhen). Schulklassen können außerhalb der Ferien ab 10 Uhr kostenfrei laufen. Auf dieser Bahn wird auch das Eishockey-Turnier ausgetragen.

Kinderprogramm

Zusätzlich zum Kinderkarussel und dem Kinderschminken gibt es donnerstags ein Kasperletheater und können sich alle Kinder auf der kleinen Bühne präsentieren. Wer noch einen Auftritt buchen will, kann das unter der Telefonnummer 02132/916409 tun.

Krumi auf der Winterwelt

Ein besonderes Kinderprogramm war schon im vergangenen Jahr die Vorlese-Zeit mit Wolfgang „Krumi“ Krumnacker. In diesem Jahr kann er mit seinen kleinen Zuhörern den gelben Bus der Internationen Schule Neuss nutzen, der dafür zur Vergügung gestellt wird. 18 Vorlesetermine gibt es bis Weihnachten, außerdem ein Mensch-ärgere-Dich-Nicht-Turnier sowie kleine Zaubervorführungen.

Öffnungszeiten

Die Winterwelt bleibt bis zum 6. Januar aufgebaut und ist täglich von 12 bis 21 Uhr geöffnet. Geschlossen ist sie nur am 24. und 25. Dezember, am Totensonntag öffnet sie erst um 17 Uhr. Silvester ist wieder eine Party, dieses Mal aber ohne Eintritt und Bufett, stattdessen kann sich jeder Essen bestellen, wie er will. „Wir wollen einfach zusammen ins neue Jahr feiern“, so Gastgeber Klaus Unterwainig. Freitags und samstags legt ein DJ in der Hütte Musi auf.

Nikolaussonntag mit Pendelbus

Wenn zusätzlich zur Winterwelt in Büderich am 6. Dezember Nikolaus-Märkte in Osterath und Lank-Latum stattfinden, gibt es einen Bus-Shuttle zwischen allen drei Orten. Den bietet die Stadt Meerbusch an, die Fahrten sind kostenfrei.

Sicherheitskonzept

Wie in den Jahren zuvor werden auch in diesem Jahr wieder Lkw-Sperren aufgebaut, damit kein Lkw über den Platz fahren kann. Außerdem ist spezielles Security-Personal dabei.

Eishockeyturnier

Acht Mannschaften kämpfen wieder um den ersten Preis: 500 Euro für die ganze Mannschaft. Ob Schüler, Schützenkompanien oder Großfamilien – anmelden kann sich jeder, der sicher auf Kufen steht. Mindestens fünf Spieler müssen die Mannschaften stellen, einen Torwart gibt es nicht. Gespielt wird immer montags ab 19 Uhr. Interessenten können sich bei Koordinator Ralf Rosenkranz anmelden per E-Mail an: