Meerbusch: Strümper bereiten Budenzauber vor

Meerbusch : Strümper bereiten Weihnachtsmarkt vor

Im Schatten der Kirche St. Franziskus öffnen am Wochenende 50 Stände.

Rund 535 Holzelemente müssen die freiwilligen Helfer beim Aufbau des Strümper Weihnachtsmarkts bewegen. Dazu kommen Leisten, Planen, Nägel und Schrauben. „Das geht alles Hand ein Hand“, freut sich der Vorsitzende der „Kleenen Strömper“, Wolfgang Möller.

Vier Tage lang bis Freitagnachmittag wird auf dem Platz An St. Franziskus gewerkelt, damit die Holzbuden pünktlich um 18 Uhr stehen und der Markt mit dem Lichterabend eröffnet werden kann. Was Möller besonders freut: Nicht nur die „alten Hasen“ sind beim Aufbau dabei, sondern auch einige junge Leute, die sich extra Urlaub genommen haben. Wie Markus Knechten, dem die kameradschaftliche Atmosphäre gut gefällt. „Es macht Spaß, etwas für den schönsten Weihnachtsmarkt in Meerbusch zu tun“, ergänzt Bernd Dörnemann.

Bereits zum 20. Mal veranstalten die Kleenen Strömper den Weihnachtsmarkt, der von Jahr zu Jahr professioneller wird. Besonders die schönen Holzbuden sorgen für eine gemütliche Stimmung, die von den erleuchteten Sternen auf den Dächern unterstrichen wird.

Davon können sich die Besucher bereits am Freitagabend überzeugen. Von 18 bis 21 Uhr wird es zwar keinen offiziellen Verkauf geben, aber bei Glühwein und anderen Getränken sowie einer Bratwurst können die Menschen ins Gespräch kommen und die adventliche Atmosphäre genießen. Auf der Bühne zeigt die Zumba-Formation des SSV Strümp ihr Können, ehe Moti Ben-David seine Lieder präsentiert.

Am Samstag, 1. Dezember, öffnet der Markt um 15 Uhr. An 50 Verkaufsständen können die Besucher viele schöne adventliche Dinge, davon viele selbst gefertigt, kaufen. Nicht nur Profis sind auf dem Markt vertreten, sondern auch Hobbybastler, Kindergärten und wohltätige Vereine.

140 Kilogramm Reibekuchen werden vom Team gebacken

Nach langer Abstinenz ist die Gymnastikabteilung des SSV wieder mit von der Partie und bietet selbst gebackene Plätzchen und Kunsthandwerk an. Die Kinder können sich auf einem Karussell vergnügen oder zu Monstern schminken lassen. Beim beliebten Reibekuchenstand hat ein Generationenwechsel stattgefunden. Die veranschlagten 140 Kilogramm Reibekuchen werden diesmal von Rebecca und Bastian Möller plus Team gebacken.

In der Musikschule können sich die Besucher bei Kaffee und Kuchen vom Bummeln erholen. Über 320 Preise gibt es diesmal bei der traditionellen Tombola zu gewinnen: Obst- und Gemüsekisten, Gutscheine, Geschenke und weitere Gebrauchsgegenstände. Die Hauptpreise werden am Sonntag um 17.30 Uhr verlost. Nur wer anwesend ist, kann gewinnen.

Für Unterhaltung sorgen am Samstag die „Strümper Hobbybläser“, Marita Weiss mit weihnachtlichen Liedern für Jung und Alt sowie die Friends of Dixieland, die den Abend um 21 Uhr ausklingen lassen. Der Sonntag wird um 11.30 Uhr mit einem Grußwort von Bürgermeisterin Angelika Mielke-Westerlage eröffnet, die danach über den Markt bummeln will.

Auf der Bühne präsentieren sich ab 11.45 Uhr die vier Strümper Kindergärten mit weihnachtlichen Liedern. Ab 13 Uhr wollen „Frank und seine Freunde“ mit lustigen Mitmachsongs die Herzen der Kinder erobern.

Gleich danach wird es feierlich: Der Nikolaus besucht den Strümper Weihnachtsmarkt, hört sich mit einem Schmunzeln Gedichte der Kinder an und hat für sie eine Kleinigkeit als Geschenk dabei.

Danach gibt es auf der Bühne eine Tanzvorführung des Meerbuscher Tanzsport-Clubs, sowie Liedvorträge der Gruppe „Jam Voices“ und eine Show der Cheerleadergruppe „Wild Things“.