1. Medienhaus
  2. Kontakt
  3. Lokalredaktion
  4. Krefeld

KFC Jugendteams: KFC: Drei Jugendteams steigen auf

KFC Jugendteams : KFC: Drei Jugendteams steigen auf

Die U19 und die U17 spielen künftig in der Niederrheinliga.

Der Super-Sonntag der Junioren des KFC Uerdingen mit drei Aufstiegen blieb auch Heiko Vogel nicht verborgen. Der Trainer der ersten Mannschaft war voll des Lobes für den Nachwuchs: „Ich bin stolz auf alle Jungs. Es ist keine Selbstverständlichkeit, dass drei Mannschaften aufsteigen. Es zeigt, dass dort gute Arbeit geleistet wird und das hilft uns und dem Verein sehr viel weiter.“ Die U19 und die U17 spielen in der Saison 2019/20 in der Niederrheinliga, der zweithöchsten Junioren-Spielklasse. Die U16 rückt in die Kreisleistungsklasse hoch.

Jugendleiter Patrick Schneider formulierte bei seinem Amtsantritt vor gut einem Jahr zwei Ziele: Spieler für die Seniorenmannschaft auszubilden und mit den Jugendteams den Sprung in die Bundesliga anzupeilen. Beiden Vorhaben ist der Verein durch den Triple-Aufstieg einen großen Schritt näher gekommen. „Es ist wichtig in der Niederrheinliga zu spielen, so bekommen wir bessere Spieler und können diese auf höherem Niveau besser ausbilden“, sagt Schneider und schiebt hinterher: „Wenn wir eine Liga spielen, wollen wir diese auch gewinnen. Wobei wir uns dessen bewusst sind, dass starke Konkurrenz wartet.“

Die Niederrheinliga-Spielzeiten beginnen nach den Sommerferien. Bis dahin gilt es, schlagkräftige Teams aufzustellen, denn die Niederrheinliga soll eben möglichst nur eine Zwischenstation sein. Sowohl für die Mannschaften auf dem Weg in die Junioren-Bundesliga wie auch für die einzelnen Spieler auf dem Sprung in Vogels Kader.